Januar 19, 2022

Wanderausstellung „#wirfuerbio – Kein Plastik in die Biotonne”

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

blank

Kreis Borken/Borken. Plastik hat in der Biotonne nichts zu suchen – eigentlich sollte das selbstverständlich sein. Dennoch landen immer wieder Plastiktüten, Folien, Kunststoffe und Kaffeekapseln im Biomüll und gelangen dann über die Biotonne in das Kompostwerk der kreiseigenen Entsorgungsgesellschaft Westmünsterland (EGW) in Gescher. Auch wenn solche Stoffe als biologisch abbaubar gekennzeichnet sind, verläuft der Zersetzungsprozess für die Verarbeitung im Kompostwerk zu langsam, so dass der Biomüll verunreinigt wird. Außerdem werden die Plastiktüten bei der Zerkleinerung der Bioabfälle im Kompostwerk zerrissen. Es besteht also die Gefahr, dass kleine Fetzen in den hochwertigen Kompost gelangen. Unter dem Motto “#wirfuerbio” macht daher nun eine bundesweite Öffentlichkeitskampagne auf dieses Problem aufmerksam. Zentraler Bestandteil ist die Wanderausstellung “Kein Plastik in die Biotonne”, die vom 14. bis zum 28. November 2019 im Foyer des Borkener Kreishauses während der üblichen Öffnungszeiten der Kreisverwaltung gezeigt wird. Der Eintritt ist kostenfrei.
Die Ausstellung soll für das richtige Befüllen der Biotonne und für den Umweltschutz ganz allgemein sensibilisieren und dazu wertvolle Tipps und Hinweise geben. Zu sehen sind Stellwände mit Foto-Kollagen, Ausstellungskästen mit Beispielen von Fehlwürfen, Müllcontainer als Sitzgarnitur und sogar eine bepflanzte Mülltonne. Außerdem gibt es natürlich Informationsmaterial zum Mitnehmen.
Neben der Wanderausstellung wird mit Plakaten, Bannern sowie über Internet (www.wirfuerbio.de/egw) und via Social Media auf das Anliegen der Kampagne “#wirfuerbio” aufmerksam gemacht.
Einladung für die Redaktionen:
Die Mitglieder des Umweltausschusses des Kreistages werden vor Beginn ihrer nächsten – öffentlichen – Sitzung am 21.11.2019 im Borkener Kreishaus vom Geschäftsführer unserer Entsorgungsgesellschaft Westmünster, Peter Kleyboldt, durch die Ausstellung geführt. Dabei besteht für Sie die Gelegenheit für Fotos, um vertiefend über das Ausstellungsthema berichten zu können. Hierzu sind Sie herzlich zu 16.45 Uhr eingeladen. Ansprechpartner vor Ort ist dann für Sie Kreispressesprecher Karlheinz Gördes.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail-Newsletter | WhatsApp-Schlagzeilen