Welche Ausbildung passt zu mir?

Welche Ausbildung passt zu mir?

- Werbung -


Wollen Sie mehr einzigartigen Content lesen? Dann werden Sie jetzt Mitglied und unterstützen Sie unsere Arbeit. Mehr Infos hier

Die Schülerinnen und Schüler des neunten Jahrgangs der Gesamtschule Saarn hatten die Möglichkeit, eine Antwort auf diese Frage zu finden: Auszubildende und Mitarbeiter der Lebenshilfe Mülheim und des Deutschen Roten Kreuzes Kreisverband Mülheim (DRK) waren am 20. Juni in die Schule gekommen, um die rund 100 Jugendlichen aus vier Klassen live über ihre Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren.

Anne-Kathrin Roedel, Einrichtungsleitung des DRK- Familienzentrums „Die Rettungszwerge“ berichtete über die Ausbildungswege und aus dem Berufsalltag, der viel Schönes und Spannendes bereithält. So ließ sie die Schülerinnen uns Schüler Übungen mit Formen und Farben für KiTa-Kinder durchführen und erläuterte, welche Schlüsse Erzieherinnen und Erzieher aus der Umsetzung durch die kleinen Kinder ziehen und wie sie mit diesen Erkenntnissen die Kinder gezielt weiterentwickeln.

Von der Lebenshilfe erläuterten die Ausbildungsmöglichkeiten und beruflichen Werdegänge in der Behinderteneinrichtung neben der Personalerin Katharina Hüls auch Alessia Neugebauer, Duale Studentin Soziale Arbeit, sowie die Auszubildende der Heilerziehungspflege Luise Caspers. Die Jugendlichen hatten die Möglichkeit, konkrete Fragen zu stellen und wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Organisiert hatte diese Berufsorientierung an der Gesamtschule Saarn der Unternehmerverband zusammen mit der Kommunalen Koordinierungsstelle Übergang Schule – Beruf im Rahmen des Ausbildungskonsens.

Ansprechpartner

Quelle: Unternehmerverbandsgruppe

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News