Wertstoffhof bleibt geöffnet

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Bocholt (PID). Nachdem am Freitag eine Notbesetzung den Betrieb am Wertstoffhof aufrechterhalten hat, läuft der Betrieb seit Samstag wieder im normalen Rahmen. Da die Testergebnisse der beiden vorsorglich durch den Entsorgungs- und Servicebetrieb Bocholt (ESB) unter Quarantäne gestellten Mitarbeiter des Wertstoffhofes negativ ausgefallen sind, plant der ESB aktuell keine Einschränkungen des Betriebs.
Diese Einschränkungen wären notwendig geworden, wenn Teile der Stammbelegschaft dauerhaft wegen einer Infektion mit dem Corona-Virus ausgefallen wären. Am Mittwoch war ein Beschäftigter des Entsorgungs- und Servicebetriebes positiv auf das Corona-Virus getestet worden (Pressemitteilung).
In diesem Zusammenhang weist der ESB nochmals auf die Einhaltung der geltenden Hygieneregelungen auf dem Wertstoffhof (u.a. Maskenpflicht) hin. Weiterhin werden die Nutzerinnen und Nutzer gebeten, notwendige Anlieferungen in die erfahrungsgemäß besucherschwachen Zeiten zu legen. Besonders der Dienstag ist ein Tag mit hohen Frequentierungen. Anlieferungen sollten daher möglichst auf andere Öffnungstage verlegt werden, um auch bei der Entladung auf dem Gelände die Abstände einfacher einhalten zu können und dazu noch Wartezeiten zu minimieren.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp