Westfälische Hochschule lädt zum virtuellen Girls‘ Day ein

Westfälische Hochschule lädt zum virtuellen Girls‘ Day ein
all

In diesem Jahr sind alle Workshop-Angebote der Westfälischen Hochschule zum Girls‘ Day wegen Corona virtuell und daher komplett ortsunabhängig. Gedacht ist der Mädchen-Technik-Tag für Schülerinnen der achten bis zehnten Klassen, die jetzt anfangen, sich Gedanken über ihren späteren beruflichen Werdegang zu machen. Zur Auswahl stehen verschiedene Seminare, in denen die Schülerinnen sich etwa mit der Computerspiele-Entwicklung beschäftigen, die visuelle Programmierung per „Drag and drop“ kennenlernen oder einen Hamstersimulator programmieren. Außerdem können sie virtuell den Makerspace der Hochschule erkunden: ein Riesen-Angebot an Maschinen und Werkzeug, das sie bei einem späteren Studium an der Westfälischen Hochschule real nutzen können, um eigene Projekte zu verwirklichen. Die Anmeldung erfolgt über das Portal des Mädchen-Zukunftstags mit der Internetadresse www.girls-day.de/Radar. Dort muss man in die Suchmaschine nur die Westfälische Hochschule eintragen und hat dann den Zugang zu allen Angeboten und zur Anmeldung.

About Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.