September 22, 2021

„Zu Jung für alt“ – Über den Aufbruch in die Freiheit nach dem Arbeitsleben

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Am 21. Januar 2020 hat Dieter Bednarz auf Einladung der Bocholter Bürgergenossenschaft eG in der Hauptstelle der Stadtsparkasse Bocholt vor 80 interessierten Zuhörern den für ihn großen Lebensschritt aus dem Berufsleben in das Rentenalter vorgestellt. Alt, das sind die anderen. Der Rentenbeginn hat Dieter Bednarz kalt erwischt und das in einem Buch verarbeitet. Dieter Bednarz ist Journalist, Buchautor, Dozent und Vortragsreisender.

Bednarz war von 1981 bis 2017 politischer Redakteur beim Hamburger Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Er fand internationale Beachtung durch seine exklusiven Gespräche mit Staats- und Regierungschefs aus dem Nahen und Mittleren Osten. Er versprach mehr als nur eine Lesung darzubieten. Bednarz sprach vom Aufbruch in die Freiheit nach dem Arbeitsleben – mit der BBG, fügte Vorstand Adi Lang hinzu. Was tun, wenn das Berufsleben endet, man sich aber viel zu jung fühlt, um zum alten Eisen zu gehören? Bednarz kommt dabei schwer ins Grübeln, als seine Firma den Vorruhestand propagiert. Aber er wäre nicht der erfolgreiche Journalist und Bestseller-Autor, wenn er mit dieser Situation nicht höchst produktiv und unterhaltsam umgehen würde.

- Werbung -

MUT ZU NEUEM


Der Bocholter Haustechnik-Spezialist Terweide will sich verstärken und sucht noch Meister, Mechaniker und Azubis (m/w/d). Mehr Infos hier

Mit viel Humor und Neugier, angetrieben von den Spötteleien seiner drei jungen Töchter und seiner zehn Jahre jüngeren Frau, begibt er sich in seinem Buch auf die Suche nach Menschen, die wie er überzeugt sind: Da geht noch was! Auf seiner deutschlandweiten Recherchereise trifft Dieter Bednarz Experten für Vorruhestand und Rente, aber auch für Vielfalt am Arbeitsmarkt. Er schaut hinter die Kulissen eines Ü-70-Chors auf St. Pauli, schnuppert Theaterluft in einem Senioren-Kabarett, besucht aber auch Kumpels auf der letzten Zeche des Ruhrgebiets, für die vorzeitig Schicht im Schacht ist. Und er besucht in dessen neuem Leben Phillip Lahm, den Kapitän der Fußballweltmeister 2014, der ihm entscheidende Tipps gibt und ihn ermutigt, noch mal ein ganz neues Spiel zu eröffnen.

Ob Hobby, Ehrenamt oder zweite Karriere: Möglichkeiten gibt es viele für die jüngste Ruhestandsgeneration, die ihrem Leben einen neuen Drive geben will. Leidenschaft und Ausdauer, Flexibilität und Selbsterkenntnis sind gute Gefährten auf diesem Weg, wie Dieter Bednarz an Leib und Seele erfährt. Neugier und Gelassenheit helfen, den roten Faden des eigenen Lebens zu finden – und aufzugreifen. Pressemitteilung Lesung Bednarz – Januar 2020 Das Buch „Zu jung für alt“ von Dieter Bednarz ist ein Aufruf an alle Leserinnen und Leser in der Lebensmitte: Wer zu jung ist, um alt zu sein, ist auf jeden Fall nicht zu alt, um neu anzufangen! Hier ist auch der Ansatz der Bocholter Bürgergenossenschaft. Denn auf Grund ihres starken Wachstums benötigt die BBG Helfer/innen, wofür sie mit dieser Veranstaltung auch gerne geworben hat. Die BBG freut sich über alle interessierten Bocholterinnen und Bocholter.

- Werbung -

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp