Kulturrucksackprojekt “Tanzsommer” präsentiert Abschlussshow

Bocholt (PID). Am Freitag, 25. August 2017, präsentierten 14 Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren in einer Tanzshow ihren Eltern, Freundinnen und Freunden die Ergebnisse ihres einwöchigen Tanzworkshops.
Vom 21. bis 25. August 2017 trafen sich 14 Jugendliche täglich in der Mensa des St.-Georg Gymnasiums zum „Tanzsommerworkshop“. Gemeinsam mit ihren Tanztrainerinnen Zoé Rathai und Larissa Berning studierten sie zwei Tänze ein und entwickelten eine kleine Tanzshow, die zum Abschluss Eltern, Freundinnen und Freunden präsentiert wurden. Der nächste große Auftritt der Workshopteilnehmerinnen und -teilnehmer findet am 23. September im Rahmen des großen Aktionstages „Sport & Kultur“ im Langenbergpark in Bocholt statt.
Eine ganze Woche Workshop
Anders als in den vergangenen zwei Jahren haben die Kinder und Jugendlichen im Altern von 10 bis 14 Jahren nicht nur an einem Tag, sondern gleich eine ganze Woche an ihren Choreografien gearbeitet. Zwei Tänze standen dabei auf dem Programm. Zu „Versace on the floor“ von Bruno Mars ft. David Guetta hatten Rathai und Berning bereits eine Choreografie bestehend aus Hiphop und Showtanzelemten vorbereitet.
Zu einem zweiten Titel „the blitz“ aus den Chroniken von Narnia durften die Jugendlichen in Kleingruppen selbst eine Choreografie erarbeiten und wurden dazu mit silbernen und goldenen Flügeln ausgestattet. “Die Jugendlichen haben in den fünf Workshoptagen nicht nur die Tänze einstudiert”, erläuterte Claudia Borgers, Kulturrucksackbeauftragte der Stadt Bocholt und Leiterin der Musikschule Bocholt-Isselburg, “sie haben die Kostüme selbst gestaltet und gemeinsam überlegt, was bei der Präsentation auf der Bühne zu beachten ist.”
Keine Teilnahmevoraussetzungen
“Voraussetzungen zur Teilnahme am Workshop gab es keine”, erläuterte Borgers weiter, “die Kinder und Jugendlichen sollten einfach Spaß an Bewegung und Tanz mitbringen.” Die tänzerischen Vorerfahrungen der Teilnehmer waren somit auch ganz unterschiedlich. Während einige der Jugendlichen bereits an Tanzprojekten teilgenommen hatten, waren andere noch völlig unerfahren.
“Wer schon mal versucht hat, Arme, Beine und den gesamten Körper tänzerisch zu koordinieren und sich die Bewegungen zu merken, weiß, wie schwierig das ist”, erklärt Yvette Rathai, Organisatorin des Workshops. Umso beeindruckender waren die Ergebnisse nach nur einer Trainingswoche. “Ich habe mich riesig darüber gefreut, mit wie viel Stolz und Freude, unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich hier heute präsentiert haben”, so Rathai abschließend.
Weitere Aktionen des Kulturrucksacks werden beim großen Aktionstag „Sport & Kultur“ am 23. September 2017 von 14 bis 18 Uhr im Bocholter Langenbergpark vorgestellt.
Hintergrund Kulturrucksack
Der Kulturrucksack.NRW ist ein Programm des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport. Bocholt hat speziell für 10 bis 14 jährige viele Kulturangebote für 2017 im Programm. Der Programmflyer liegt an vielen öffentlichen Plätzen und im Bocholter Rathaus zur Mitnahme bereit und kann unter kulturrucksack@mail.bocholt.de angefordert werden.
Eine Bildergalerie der Abschlussshow gibt es auf der bocholt.de -> t1p.de/bocholt-kulturrucksack-tanzsommer

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.