StoneTec sichert sich Platz drei beim Gründerpreis NRW und 10.000 Euro Preisgeld

Die drei Sieger des diesjährigen GRÜNDERPREIS NRW stehen fest: Der Fliesenlegerbetrieb StoneTec aus Bocholt setzt sich beim GRÜNDERPREIS NRW 2019 gegen starke Konkurrenz durch und sichert sich den dritten Platz. Zum achten Mal haben das Wirtschafts- und Digitalministerium und die NRW.BANK den mit insgesamt 60.000 Euro dotierten Preis für besonders innovative und kreative Geschäftsideen vergeben.Die Gründer Tim Dunkerbeck und Peter Hagdorn können sich über ein Preisgeld von 10.000 Euro freuen. StoneTec nutzt innovative Virtual-Reality-Technologie bei der Projektplanung mit seinen Kunden. Gleichzeitig gehen die Gründer völlig neue Wege, was ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betrifft. Die angestellten Fliesenleger-Meister erhalten neben einem Firmenwagen auch qualitativ hochwertiges Arbeitsmaterial. Mit Geld- und Sachspenden unterstützt die Firma außerdem örtliche Sportvereine und eine Musikschule.„StoneTec ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie modernes Handwerk in Nordrhein-Westfalen aussieht. Wir brauchen mutige und innovative Gründer wie Tim Dunkerbeck und Peter Hagdorn, die neue Wege gehen und sich nicht mit bestehenden Strukturen zufriedengeben.“, freut sich Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart.„Als Förderbank für Nordrhein-Westfalen stehen wir Unternehmensgründern mit Beratung und Förderung zur Seite. Und wir geben ihnen mit dem GRÜNDERPREIS NRW eine Bühne, um ihre guten Ideen zu präsentieren“, erklärt Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK. „Stonetec zeigt, wie man durch Digitalisierung und moderne Unternehmensführung eine traditionelle Branche wie das Fliesenlegerhandwerk weiterentwickeln kann.“Sieger des GRÜNDERPREIS 2019 ist die PHYSEC GmbH aus Bochum, die dafür ein Preisgeld von 30.000 Euro erhält. Die IT-Experten entwickeln sichere Lösungen im Internet der Dinge (eng. Internet of Things, IoT) und bieten unter anderem eine Security-Plattform an. Platz zwei und 20.000 Euro Preisgeld sichert sich die Ch.Batsch Verfahrenstechnik aus Meckenheim. Das Unternehmen ist spezialisiert auf den Bau und die Entwicklung von Destillationsanlagen für Lösungsmittel. Im Vergleich zum Wettbewerb verbrauchen diese deutlich weniger Energie und helfen dabei, Ressourcen zu schonen.Die Jury des GRÜNDERPREIS NRW 2019 setzte sich aus Vertretern des Wirtschaftsministeriums, der NRW.BANK sowie Existenzgründungs- und Wirtschaftsexperten aus Nordrhein-Westfalen zusammen. Aus rund 150 Bewerbungen aus allen Landesteilen wurden drei Sieger ausgewählt. Ob Technologie, IT, Handwerk, Sozialunternehmen oder Lebensmittel: Alle Branchen waren beim GRÜNDERPREIS NRW 2019 vertreten.(Dortmund), medmehr GmbH (Dortmund) sowie RIMASYS (Köln). […]

Grenzregion weist gute Selbstständigenquoten aus

Die IHK Nord Westfalen wertet die heute (18. November) veröffentlichten Ergebnisse von IT.NRW zu den Selbstständigenquoten in NRW und den Niederlanden als gutes Ergebnis für die deutsche Grenzregion. „Die Selbstständigenquote ist in der deutschen Grenzregion mit neun Prozent etwas höher als im NRW-Landesdurchschnitt“, freut sich Sven Wolf, Teamleiter Gründung und Unternehmensförderung bei der IHK Nord […]

23-jährige Autofahrerin und Drogeneinfluss

Bocholt (ots) – Weil sie vermutlich noch unter dem Einfluss von Drogen stand, muss eine 23-jährige Autofahrerin nun mit einem Bußgeld in einer Höhe von mindestens 500 Euro, Punkten in der Verkehrszentraldatei und einem Fahrverbot rechnen. Festgestellt hatten dies Polizeibeamte am Sonntagmorgen auf der Industriestraße. Die Beamten leiteten ein Bußgeldverfahren ein und untersagten die Weiterfahrt. […]

Fachtagung über Ehrenamt im demografischen Wandel

Bocholt/Münster. Einen Erfahrungsaustausch über Strategien zur Gestaltung des demografischen Wandels soll eine Fachtagung am Donnerstag, 12. Dezember, in Bocholt initiieren. Im Mittelpunkt stehen dabei die Auswirkungen des künftigen Altersgefüges der Gesellschaft auf die lokale ehrenamtliche Engagementkultur. Ins Gespräch kommen sollen Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Verbände und andere Netzwerke sowie Entscheidungsträger in Politik und Verwaltung. Ausgerichtet […]

Ab Montag fährt der erste Elektrobus in Bocholt

Abenteuer Elektrobus: Die StadtBus GmbH setzt ab Montag das erste Fahrzeug dieser Art in Bocholt ein. „Da es bisher in Deutschland insgesamt nicht sehr viele Erfahrungen mit E-Bussen im ÖPNV gibt, wird der planmäßige Einsatz im Bocholter Liniennetz für alle Beteiligten eine Herausforderung. Für den Einsatz dieses StadtBusses dann sowohl für das Personal als auch […]

Beliebte Wunschzettelaktion startet in eine neue Runde

Bocholt. Die Wunschzettelaktion 2019 von Wolfram Kolks (Cinque Store) findet wieder in Geschäften der Nordstraße statt. Folgende Geschäfte auf der Nordstraße sind auch in diesem Jahr ab dem ersten Adventssamstag wieder mit dabei: Marc O’Polo, Lykka, Design und Konzept Udo Böing, Purzelbaum, Anna – Das bin ich, Cinque, Ruth Nowark.Wie läuft die Wunschzettelaktion? Die ca. 150 Wunschzettel kommen von Kindern Familien, die von den ambulanten Hilfen des Caritasverbandes betreut werden: ambulante flexible Erziehungshilfe, Familie im Quartier, nachgehende Betreuung des Frauenhauses. Die Wunschzettel wurden von den Kindern selbst entworfen und gebastelt oder unter Mithilfe der Betreuer des Caritasverbandes bemalt und ausgeschnitten. Die Zettel sind mit Namen, Alter und Wunsch versehen. Manche Geschäfte hängen sie dann an eigene Weihnachtsbäume oder integrieren sie in die Ladendekoration. Der Kunde sucht sich einen Wunschzettel aus und besorgt das Geschenk. Dann bringt er das Geschenk mitsamt Wunschzettel in das Geschäft zurück. Anonymität ist gewährleistet! Wer mag, verpackt sein Geschenk, ansonsten übernehmen die Geschäfte den Einpackservice gerne. Der Höchstbetrag der Geschenke sollte 30,- € nicht überschreiten. Über einige nette persönliche Worte oder ein schönes Weihnachtsgedicht freut sich das beschenkte Kind. Die Geschenke werden am 17. Dezember um 16 Uhr persönlich von Wolfram Kolks im Cinque Store an die Mitarbeiter der Caritas überreicht. Die einzelnen Geschenke werden kurz vor Weihnachten den Familien übergeben oder von den Gruppenleitern bei den gemeinsamen Weihnachtsfeiern an die Kinder verschenkt. […]

Nikolausstiefelaktion in der Bocholter Nordstraße

Bocholt. Wie schon in vielen Jahren zuvor wird auch in diesem Jahr der Nikolaus mit Knecht Ruprecht in der Bocholter Nordstraße vorbei schauen. Noch bis zum 4. Dezember können die Bocholter Kinder ihre Stiefel in die Nordstraße (Purzelbaum und Intersport Pieron) bringen. Diese werden dann vom Nikolaus mit Leckereien und Liebenswürdigkeiten gefüllt und am 6. Dezember in den Schaufenstern der teilnehmenden Händler in der Nordstraße zu finden sein.Die Nikolausstiefelaktion hat sich zu DER Traditionsveranstaltung der Straßengemeinschaft Nordstraße entwickelt. Die Händlerschaft der Nordstraße lädt alle Kinder ein, bei Purzelbaum oder Intersport Pieron die Stiefel abzugeben. Die Teams verschiedener Geschäfte helfen dem Nikolaus beim Befüllen des Schuhwerks.Am 6. Dezember ab 14 Uhr sind die gefüllten Stiefel in den Schaufenstern der beteiligten Händler der Nordstraße ausgestellt. Damit Kind und Stiefel zusammen passen und gefunden werden, wird jeder Stiefel mit einer Nummer versehen, die auch dem Kind mitgegeben wird. Am Freitag, dem 6. Dezember werden der Nikolaus und Knecht Ruprecht in der Nordstraße am Nachmittag ab 14 Uhr anzutreffen sein und den Kindern bei der Suche nach Ihren Stiefeln helfen. „Diese traditionelle Aktion zeigt jedes Jahr wieder, dass die Kinder sie mögen und voller Neugierde auf die sich alljährlich ändernde Befüllung des Schuhwerks sind“, berichtet Martina Unterberg als stellvertretende Vorsitzende der ISG Nordstraße. „Wir Händler der Bocholter Nordstraße freuen uns in jedem Jahr wieder darauf!“. […]

Bürgerbüro am Samstag geschlossen

Bocholt (PID). Am Samstag, 23. November 2019, bleibt das Bürgerbüro der Stadt Bocholt am Berliner Platz geschlossen. Grund sind umfangreiche Wartungsarbeiten an den Datenleitungen. Die städtische Internetseite www.bocholt.de wird als Folge am Samstag bis in den Abend hinein nicht erreichbar sein. Die Stadtbibliothek im Medienzentrum auf der Hindenburgstraße hat wie gewohnt geöffnet. Einzig Onlineangebote wie […]