Januar 25, 2022

Der Antisemitismus der Anderen

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

blank

Am Montag, 27. September, findet ab 19:30 Uhr am Berufskolleg Bocholt-West (Schwanenstraße 19-21) ein Podiumsgespräch zum Thema “Antisemitismus” im Kontext von Migration aus islamisch geprägten Gesellschaften statt. Es referiert Dr. Oliver Piecha, Historiker und Nah-Ost-Experte. Der Eintritt ist frei, es gelten die aktuellen 3G-Coronaschutzregeln. Anmeldungen unter www.vhs-bocholt.de.

Machen wir es uns zu einfach, wenn wir im öffentlichen Diskurs den wieder verstärkt sichtbaren Antisemitismus in Zusammenhang Einwanderung aus muslimisch geprägten Gesellschaften bringen? Und wer ist eigentlich in diesem Zusammenhang “Wir”? Nach einem kurzen Blick auf die Geschichte der Juden in der islamischen Welt wird Referent Piecha eine Einordnung in ihrer Bedeutung umstrittener Begrifflichkeiten wie “Antizionismus”, “Israelkritik” und Antisemitismus” vornehmen. Um Lösungsansätze zu erarbeiten, erfahren Teilnehmerinnen und Teilnehmer, welche Funktion Antisemitismus in vielen nahöstlichen Herkunftsländern von Migranten übernimmt und wie er dort staatlich gefördert wird.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Interkulturellen Wochen 2021 statt. Sie ist eine Kooperationsveranstaltung des Kommunalen Integrationszentrums im Kreis Borken und dem Berufskolleg Bocholt West. Die Begrüßungsworte wird Oshana-Tchiri von der Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit des DRK im Kreis Borken sprechen.

- Werbung -

blank
Als familiengeführter Handwerksbetrieb mit fast 100-jähriger Tradition und Erfahrung aus vier Generationen suchen wir zur Verstärkung unseres Teams Bäcker (m/w/d) als Vollzeitkraft (5-Tage-Woche). Mehr Infos hier

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News