Oktober 21, 2021

Rosenmontagszug: Verwaltung appelliert an Karnevalisten, auf Glas zu verzichten

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Bocholt (PID). Das Bocholter Ordnungsamt und der städtische Entsorgungsbetrieb appellieren an Karnevalisten, beim Rosenmontagszug auf Flaschen und generell Glasbehälter zu verzichten. Zum einen, um die Sicherheit zu verbessern und Schäden zu verhindern, zum anderen, um Müll zu vermeiden.
Glas verursacht Müll: In den Jahren 2011 bis 2015 mussten nach Ende des Zuges zwischen 14 und 17 Tonnen Abfall entsorgt werden. Rund zwei Drittel davon bestand nach Angaben der Stadtreinigung aus Glas.
Glas verursacht Schäden: In den letzten Jahren kam es mehrfach zu Reifenschäden an Einsatzfahrzeugen durch Glasbruch auf den Straßen. Rettungseinsätze wurden hierdurch erschwert.
Glasscherben sind gefährlich: Auch Verletzungen durch Glasscherben während des Karnevalszuges kommen immer wieder vor. Gerade Kinder, die Bonbons aufsammeln, können leicht in Scherben greifen. Ein besondere Problem für die Reinigungskräfte sind kleine Schnapsfläschchen. Diese springen unter den Reifen der Reinigungsfahrzeuge weg und werden so zu gefährlichen Geschossen.
„Bitte unterstützen Sie die haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräfte, indem Sie Glasbehältnisse zu Hause lassen und diese Information auch in Ihrem Bekanntenkreis weitergeben“, appellieren Ordnungsamt und ESB unisono.

- Werbung -

Caritas sucht Pflegekräfte (m/w/d)


WIR PFLEGEN MENSCHLICHKEIT - und das nicht nur im Umgang mit unseren Patientinnen und Patienten, sondern genauso im Umgang miteinander. Das ist Deine Chance auf einen Platz im Team Caritas als Pflegefachkraft (m/w/d). Wir suchen Dich für die Seniorentagespflege in Bocholt, für die Palliativ-Care in Rhede sowie die ambulante Pflege in Bocholt und Rhede mit unterschiedlichem Stundenumfang. Mehr Infos hier

- Werbung -

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp