Soziale Liste schlägt vor: Dankeschön-Gutscheine und Dankesfeier für die Helden*innen der Corona-Pandemie

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Soziale Liste schlägt vor:
Dankeschön-Gutscheine und Dankesfeier für die Helden*innen der Corona-Pandemie

Die Wählergemeinschaft Soziale Liste Bocholt schlägt vor, dass die Stadt Bocholt den Beschäftigten in systemrelevanten Tätigkeitsbereichen für ihren Einsatz und ihr Engagement während der Corona-Pandemie mit einem Dankeschön-Gutschein belohnt. Beispielsweise Krankenhausbeschäftigte, Lebensmittelverkäufer*innen, Feuerwehr, Rettungsdienste. Der finanzielle Wert des Dankeschön-Gutscheins soll sich nach der Kassenlage richten. Dazu soll der Stadtkämmerer dem Stadtrat einen Vorschlag unterbreiten. Die „Heldinnen und Helden des Alltags“, wie die Wählergemeinschaft sie bezeichnet, sollen zudem eine Dankeschön-Plakette mit dem Bocholter Stadtwappen und der Aufschrift „Danke für das besondere Engagement während der Corona Pandemie“ erhalten.

Aber auch der private persönliche Einsatz, etwa die „Nachbarschaftshilfe“, soll belohnt werden und auch dieser Personenkreis als Dank, Respekt und Anerkennung die Dankeschön-Plakette erhalten. Ein entsprechender Bürgerantrag wurde am bei Bürgermeister Peter Nebelo eingereicht.

Ratsfrau Bärbel Sauer schlägt außerdem eine „Dankesfeier“ vor, in der die Dankeschön-Gutscheine und Dankeschön-Plaketten übereicht werden sollen und erklärt hierzu:

„In diesen Tagen werden wir alle ständig mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie konfrontiert. Sorgen um die eigene Gesundheit, um die Gesundheit von anderen, um die sozialen und wirtschaftlichen Folgen der Krise und häufig auch Einsamkeit in der Isolation prägen unseren Alltag. Auf der anderen Seite spielen sich aber auch wundervolle Dinge im Miteinander der Menschen ab. Beschäftigte in systemrelevanten Tätigkeitsbereichen und viele ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Organisationen tragen in hohem Maße dazu bei, dass der Alltag trotz der Corona-Pandemie aufrecht erhalten wird. Im Mittelpunkt steht das Wohl und die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger. Alle Beteiligten sollten dafür einen besonderen Dank erhalten. Sowohl der besonders herausragende Einsatz dieser Beschäftigten, als auch diejenigen die Nachbarschaftshilfe oder ähnliche Aktivitäten leisten, gilt es in besonderer Weise zu danken und ihnen so Respekt und Anerkennung entgegen zu bringen.“

Ähnliche Beiträge

  1. Was sollen die mit Gutscheinen? Wie wärs mit mehr Lohn, gerade für die Pflegekräfte wäre es schon lange angebracht!
    Ich finds echt nervig wie fast jede Berufsgruppe zum Helden wird. Die genannten Berufsgruppen waren schon vor der Pandemie ein wichtiger Bestandteil unseres Alltags/Systems. Wieso braucht ihr alle erst Corona um das zu erkennen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp