Spitzenreiter 1. FC Bocholt prüft rechtliche Schritte gegen Saisonabbruch

Der Fußballverband Niederrhein (FVN) beendet die Meisterschaftswettbewerbe der Spielzeit 2020/2021 ohne Wertung und ohne, dass weitere Spiele durchgeführt werden, da aufgrund der Coronavirus-Pandemie lediglich weniger als 50 Prozent der Spiele in allen Gruppen durchgeführt werden können. Es gibt keine Meister sowie keine Auf- und Absteiger. Diesen Beschluss gemäß einer Sonderregelung der Spielordnung (§ 41, Absatz 2b) des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV) trafen der FVN-Beirat sowie der Verbandsjugendausschuss am vergangenen Wochenende 17./18. April 2021 jeweils einstimmig.

Die Entscheidung gilt für sämtliche vom FVN organisierten Meisterschaftswettbewerbe der Spielzeit 2020/2021 auf Verbands- und Kreisebene der Herren (Kreisliga bis Oberliga), Frauen (Kreisliga bis Niederrheinliga), Junioren und Juniorinnen (Kreisklasse bis Niederrheinliga) sowie für den Ü-Spielbetrieb und den Futsal-Ligaspielbetrieb. Für den 1. FC Bocholt ist das eine Riesenenttäuschung. Der Verein nun intensiv rechtliche Schritte. Der 1. FC belegte in der nun vorzeitig beendeten Saison mit sechs Punkten Vorsprung die Tabellenspitze der Oberliga Niederrhein und hatte somit sehr gute Chancen, den lang ersehnten Aufstieg in die Regionalliga West zu realisieren.

(Foto: Monika Gajdzik)

Ähnliche Beiträge

  1. Christoph Nießen says:

    Die Enttäuschung des FC Bocholt ist nachvollziehbar. Im Umkehrschluss hätte es aber auch bedeutet das Vereine die nach weniger als 50% der Spiele unten stehen einen quasi Zwangsabstieg hätten in Kauf nehmen müssen.
    Ein bisschen mehr Solidarität könnte nicht schaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp