Verabschiedung nach mehr als 90 Dienstjahren am Mariengymnasium

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Drei langjährige Lehrkräfte des Mariengymnasiums wurden nach der Zeugnisausgabe am letzten Freitag von der Schulleitung und vom Lehrerkollegium in den Ruhestand verabschiedet. Jutta Lüke-Jung und Silvia Flaswinkel unterrichteten seit 1983 an der Schule, Jürgen Zauzig war seit 1998 am Mariengymnasium tätig. Gemeinsam kommen sie auf eine Dienstzeit von 91,5 Jahren und haben – so Schulleiter Wilfried Flüchter – durch ihren Unterricht und ihre Persönlichkeit die Schule über all die Jahre hinweg mitgeprägt und in verdienstvoller Weise zur Bildung und Förderung ganzer Schülergenerationen beigetragen.

Humor und Witz bestimmten die Redebeiträge der Feierstunde, sodass den Neupensionären der Abschied vom Berufsleben leichter gemacht wurde. Dabei wurde hervorgehoben, dass Jürgen Zauzig in seinen Fächern Deutsch und Erziehungswissenschaft besonders die Förderung des eigenständigen Denkens seiner Schülerinnen und Schüler am Herzen lag. Auch sein theaterpädagogisches Engagement trug oft nachhaltig zur Persönlichkeitsentwicklung bei. Silvia Flaswinkel unterrichtete nicht nur die Fächer Niederländisch und Englisch, sondern war als Fachleiterin für Niederländisch auch in der Lehrerausbildung tätig; ihr verdankt die Schule entscheidende Impulse zur Unterrichtsentwicklung in diesem Fach. Als „Kümmerin“ wurde Jutta Lüke-Jung gelobt; sie sei nicht nur eine kompetente Englisch- und Mathematiklehrerin gewesen, sondern habe ein besonders offenes Ohr für die großen und kleinen Sorgen ihrer Schülerinnen und Schüler gehabt.

Begleitet von der Ukulele-Band des Lehrerkollegiums sangen die Kolleginnen und Kollegen den drei „Urgesteinen“ abschließend ein herzliches „Wir sagen ciao“ und wünschten alles Gute für die kommenden Jahre des Ruhestands.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp