Dezember 3, 2021

VHS-Vortrag: Klimawandel – Wie schlimm wird es noch?

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

„Klimawandel – Wie schlimm wird es noch?“, so lautet der Titel eines Vortrags, zu dem die VHS am Donnerstag, 2. Dezember 2021, ab 19:30 Uhr in das Medienzentrum (Hindenburgstr. 5) einlädt. Referent ist Prof. Dr. Rainer Nawrocki. Das Teilnahmeentgelt von 6 Euro (ermäßigt 5 Euro) kann an der Abendkasse entrichtet werden, alternativ ist eine Anmeldung vorab per Internet möglich. Beim Einlass ist der dann aktuell für kulturelle Veranstaltungen durch die Corona-Schutzverordnung vorgegebene Nachweis zu erbringen (3G oder 2G).
Die Atmosphäre besteht zu 99,96 % aus Stickstoff, Sauerstoff und Argon. Warum haben wir solch ein Problem mit dem bisschen CO2, Methan, Stickstoffoxid und Fluorkohlenwasserstoffen? Wir hatten doch Ende des letzten Jahrhunderts ein Problem mit dem Ozonloch und haben das als Menschheit in den Griff bekommen. Wie wirken sich die Treibhausgase auf das Klima aus? Was haben wir uns 2015 in Paris vorgenommen und was wird passieren, wenn wir das Ziel der Begrenzung der globalen Erwärmung auf 1,5° C nicht erreichen? “Klimawandel ist nicht länger ein Problem der Zukunft. Er ist ein Problem der Gegenwart”, sagte UNEP-Chefin Inger Andersen auf der diesjährigen Klimakonferenz. Fakt ist: Bis 2030 müssten die Emissionen um 55 Prozent sinken, geschafft sind gerade mal 7,5 Prozent. Die Uhr tickt folglich laut!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp