Oktober 26, 2021

Zu wenig Bedarf: Telefonbrücke für Senioren eingestellt

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Das Projekt Telefonbrücke für Senioren des Vereins Helfen.Sehen.Handeln e.V. wird am 17.06.2021 beendet. Der Telefonanschluss ist mit Wirkung zum 18.06.2021 gekündigt worden.

Mit der Telefonbrücke für Senioren wollte der Verein insbesondere die Senior*innen erreichen, die nur noch wenige Kontakte haben oder aufgrund mangelnder Mobilität ihre Wohnung kaum noch verlassen können und damit zu vereinsamen drohen. Auf Wunsch sollte auch Unterstützung beim Aufbau neuer Kontakte im Wohnumfeld gegeben werden. Das Projekt sollte möglichst als Brücke zu neuen Kontakten dienen.

“Die Telefonbrücke für Senioren ist offenbar nicht die geeignete Lösung, um der Vereinsamung von älteren Mitbürger*innen, vor allem der allein lebenden Menschen im Raum Bocholt etwas entgegen zu setzen.
Den älteren und hochaltrigen Mitbürger*innen fällt es offenbar doch sehr schwer, zu Menschen, die sie nicht persönlich kennen, per Telefon Kontakt aufzunehmen“, heißt es jetzt in einer Pressemitteilung.

“Unser Ziel, neue Kontakte zu vermitteln und zu ermöglichen, ist in diesen von Corona geprägten Zeiten leider auch nicht realisierbar, da Gruppentreffen und Veranstaltungen nicht stattfinden können. Sehr schade ist es auch, dass verschiedene Aktivitäten zur Öffentlichkeitsarbeit, wie z.B. eine geplante Tagung zum Thema Einsamkeit der Pandemie zum Opfer gefallen sind“, so die Verantwortlichen weiter.

Auch wenn das Projekt Telefonbrücke für Senioren am 17.6.2021 beendet wird, so bleibt das Thema Einsamkeit u.E. ein wichtiges Thema, und nicht nur zu Zeiten der Corona-Pandemie. Ob das Team der Telefonbrücke sich für eine neue gemeinsame Aufgabe entscheidet, wird sich erst klären, wenn persönliche Beratungen im Team wieder möglich sind.

- Werbung -

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp