Sechs Menschen bei Unfall auf dem Autobahnzubringer zum Teil schwer verletzt

Bocholt (ots) – (fr) Am Freitag, dem 19.01.18, kam es gegen 13.30

Uhr auf der B 473 ca. 100 m vor der Brücke „Mussumer Ringstraße“ zu

einem sehr schweren Verkehrsunfall, bei dem fünf Menschen schwer

verletzt wurden.

An dem Unfall waren drei Personenkraftwagen beteiligt. In einem

Pkw saß eine vierköpfige Familie aus Bocholt (Vater 34 Jahre, Mutter

33 Jahre, Kinder 1 und 3 Jahre alt). Den zweiten Pkw fuhr ein 39

Jahre alter Bocholter (er war allein im Fahrzeug), den dritten ein

33-jähriger Mann aus Moers (ebenfalls allein in Fahrzeug). Nach dem

derzeitigen Stand wollte der Fahrer des erstgenannten Pkws den Pkw

des 39-Jährigen in Richtung Autobahn überholen – zumindest teilweise

nach Ende der 2+1-Regelung für die Richtung Wesel. Da ein Pkw

entgegen kam, brach der Fahrer den Überholvorgang ab und versuchte

hinter dem Pkw des 39-Jährigen einzuscheren (im Bereich der

Sperrfläche im Übergang des Wechsels der 2+1-Regelung).

Dabei kam zum Kontakt der beiden Fahrzeuge, durch den beide

Fahrzeugführer die Kontrolle verloren. Der 39-Jährige schleuderte auf

die Gegenfahrspur, wo es zum Frontalzusammenstoß mit dem Pkw des in

Richtung Bocholt fahrenden 33-Jährigen kam.

Der 33-Jährige wurde schwer verletzt und ins Weseler Krankenhaus

gebracht. Der 39-Jährige erlitt nach dem jetzigen Kenntnisstand

glücklicherweise nur leichte Verletzungen.

Der mit den vier Personen besetzte Pkw kam nach rechts von der

Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend neben der

Straße zum Stillstand. Der 34-Jährige und die beiden Kinder wurden

aus dem Pkw geschleudert. Die 33-Jährige musste durch die

Rettungskräfte aus dem Pkw-Wrack befreit werden. Sie und ihre Kinder

wurden schwer verletzt ins Bocholter Krankenhaus gebracht. Für den

schwer verletzten 34-Jährigen forderte der Rettungsdienst einen

Rettungshubschrauber an, der den Mann zur Uniklinik Münster flog.

Die Ermittlungen dauern an, insbesondere steht noch nicht fest, ob

der 34-Jährige oder seine Ehefrau den Pkw geführt hat.

Derzeit ist die B 473 in dem betroffenen Teilstück noch gesperrt.

38 Kommentare
  1. Sascha Bockenfeld
    Sascha Bockenfeld sagte:

    Hauptsache auf den letzten Meter noch überholen,damit man bis Hamminkeln ca 30sec gespart hat.

    Wegen der eigenen Blödheit noch andere mit reinziehen.👍

    Man kann nur hoffen das die Kinder alles unbeschadet überstehen.

    Antworten
    • Sabrina Sabse
      Sabrina Sabse sagte:

      Da geb ich dir recht aber ich könnte mir auch vorstellen das der daneben auch mit beschleunigt hat um das überholen auf letzten Metern zu verhindern, sehe ich auch immer wieder! Wie auch immer mit Kindern an Bord kann man auch mal dahinter bleiben find ich auch .

      Antworten
    • Sascha Bockenfeld
      Sascha Bockenfeld sagte:

      Das werden die Ermittlungen zeigen,die Polizei ist ja auch nicht bescheuert😀

      Wie Du schon sagt,mit Kindern an Bord geht sowas garnicht.

      Hoffentlich muss niemand seinen Fehler mit dem Leben zahlen.

      Antworten
  2. Bernd Wöhlk
    Bernd Wöhlk sagte:

    Jeden tag das gleiche.

    Thomas J. Heister gebe dir Recht sehe ich auch jeden Abend und jeden Morgen.

    Wie heute morgen auch wieder denn ich Fahre mit nem Lkw nur 63km/h und siehe was ist es wird gedrängelt und anschliesend mit über 100 gefahren siehe Video oder es wird im überholverbot überholt.

    Antworten
    • Bernd Wöhlk
      Bernd Wöhlk sagte:

      Marc Purwin. Weil auf der b 473 nur 60 km/h erlaubt ist und nein kein Handy habe Extra eine kleine Digi Cam für solche sachen dabei denn wir Lkw Fahrer werden ständig genötigt oder überholt gerade auf Landstraßen oder auf Autobahnen gerade kurz vor ner Abfahrt wenn es wieder heller wird da läuft dann auch noch ne Dash Cam mit .

      Antworten
    • Dennis Schmll
      Dennis Schmll sagte:

      Interessant, dass deine Kamera zwischen dir und Tacho und nicht auf dem Armaturenbrett angebracht oder hälst du das Teil in der Hand so wie die wackelt?!

      Wenn du 63kmh fährst finde ich das übrigens ne bemerkenswerte Fähigkeiten nur mitbeten Augen fest sagen zu können, dass jemand über 100 fährt. 😂

      Antworten
    • Bernd Wöhlk
      Bernd Wöhlk sagte:

      Dennis Schmll wer Lesen kann ist klar im vorteil und wenn du dir das video mal richtig ansehen würdest dann erscheinen die Geschwindigkeiten auf dem Display auch der Abstand.

      Jeder neue Lkw hat ein abstandsradar denn ohne diesen würde kein notbremsassistent funktionieren.

      Antworten
    • Bernd Wöhlk
      Bernd Wöhlk sagte:

      Dennis Schmll eine Digi Cam ist nicht verboten und ja mein Lkw war erst zur Tacho Prüfung ist bei Lkw ja Vorschrift aber müsstest du ja wissen oder lernt ihr bei der Freiwilligen nichts

      Antworten
    • Dennis Schmll
      Dennis Schmll sagte:

      Verboten natürlich nicht, genauso wenig wie irgendwo wortwörtlich erwähnt wird, dass Fußnägelschneiden oder Zeitunglesen verboten ist.

      Ein geeichter Tacho ist mir wohl bekannt, geeichte Abstandswarnsysteme sind mir neue und wenn du den entsprechenden Gesetzestext hast lerne ich gerne dazu

      Antworten
    • Dennis Schmll
      Dennis Schmll sagte:

      Klar sind die gekoppelt, aber bis zu welcher Geschwindigkeit ist dein Tacho geeicht? Wie sieht’s mit den Toleranzen aus, wenn jemand beispielsweise mit 150 an dir vorbei zieht?

      Meine Fragen hast du mir übrigens nicht beantwortet. Lernt man sowas als Berufskraftfahrer nicht?

      Antworten
    • Bernd Wöhlk
      Bernd Wöhlk sagte:

      😂😂😂Text bearbeiten und dann mit der Aussage kommen du hast meine Fragen nicht beantwortet.

      Ich Frage mich gerade ob du vieleicht auch einer von den Personen bist die das machen? Wenn ja schön aufpassen habe letztes Jahr schon reichlich Anzeigen diesbezüglich gemacht und die Videos wurde alle als Beweis zugelassen!

      So ich Wünsche dir noch ein schönes we.

      Ps.:

      Das Fahrzeug welches über die schraffierte Fläche gefahren ist der Halter bekommt auch demnächst Post.

      Antworten
    • Dennis Schmll
      Dennis Schmll sagte:

      Ich bin keine der Personen, bin aber auch kein Freund von Hobbysheriffs, die selber während der Fahrt mit ner Kamera rumfuchteln. Du hast sicher gesehen, dass der Beitrag vor deiner Antwort noch bearbeitet wurde…

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.