Zu schnell und ohne Führerschein unterwegs

Bocholt (ots) – (dm) Eine Geschwindigkeitsmessung der Polizei

wurde einem 20-Jährigen aus Bocholt am Freitagvormittag zum

Verhängnis.

Auf der Alfred-Flenders-Straße war er gegen 11.50 Uhr mit einem

Motorrad gemessen und aufgrund der Überschreitung von 17 km/h auch

angehalten worden. Bei der Kontrolle stellten die Polizeibeamten

fest, dass der Bocholter die für das Fahrzeug erforderliche

Fahrerlaubnis nicht besitzt.

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren gegen den 20-Jährigen ein.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.