1. FC Bocholt bindet Japaner Hashimoto und Yanagisawa an sich

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Der 1. FC Bocholt treibt die Kaderplanung für die Saison 2021/2022 weiter voran. Die beiden Japaner Shunya Hashimoto (25) und Takumi Yanagisawa (25) verlängerten jetzt ihren bis Ende der aktuellen Spielzeit gültigen Vertrag beim Tabellenführer der Oberliga Niederrhein um eine weitere Saison bis zum 30.06.2022. Die Verträge gelten sowohl für die Regional- als auch für die Oberliga. Zusammen mit dem 21-jährigen Neuzugang Kento Wakamiya wird der 1. FC Bocholt in der neuen Spielzeit drei Japaner in seinen Reihen haben.

Hashimoto wechselte erst vor der laufenden und derzeit Corona-bedingt unterbrochenen Saison von der SSVg Velbert an den Bocholter Hünting. In neun Spielen erzielte er drei Tore und legte zwei Treffer auf. Yanagisawa, im Sommer 2020 von TuRu Düsseldorf an die Gigaset Arena gekommen, bringt es bisher sogar auf vier Tore und drei Vorlagen.

„Wir freuen uns sehr, dass Shu und Taku uns erhalten bleiben“, sagt Stephan Engels, der Sportliche Leiter beim 1. FC Bocholt. „Taku ist eingeschlagen wie ein Komet. Alle lieben ihn trotz der Sprachbarriere. Schade, dass Takumis immer stärker werdenden Leistungen durch die Zwangspause gebremst wurden“, erklärt Engels über den Verbleib von Yanagisawa. „Auch Shu hat sich in Bocholt sehr gut eingelebt und bestätigt unser Vertrauen mit großem Einsatz und sehr guten Leistungen. Ich bin überzeugt, dass wir noch sehr viel Freude an Shu und Taku haben werden!“, betont Engels weiter.

Yanagisawa sagt: „Es macht viel Spaß, in der tollen Mannschaft und unter dem professionellen Trainerteam zu spielen. Deshalb war für mich klar, in Bocholt zu verlängern.“ Auch Hashimoto zeigt sich erfreut: „Wir haben als Mannschaft noch Großes vor. Ich bin sehr glücklich beim 1. FC Bocholt. Ich hoffe, mit guten Leistungen und vielen Toren meinen Beitrag zum weiteren Erfolg der Mannschaft beizutragen.“

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp