Oktober 2, 2022

Band- und Gesangsworkshop für Jugendliche in der Musikschule Bocholt

Im Rahmen der Aktion „Kulturrucksack.NRW“ findet am Samstag, 20. November 2021, ein Band- und Gesangsworkshop für Bocholter Jugendliche von 10 bis 14 Jahren statt. Beginn ist um 11 Uhr in der Musikschule Bocholt (Salierstr. 6). Der Workshop endet um 17 Uhr. Anmeldungen unter Tel. 02871 23917-10 oder per E-Mail an kulturrucksack@bocholt.de. Die Teilnahme ist kostenlos.
„Jugendliche, die ein Instrument spielen, gerne singen und Lust haben, in einer eigenen Band zu spielen oder in einem Chor zu singen, können am Band- und Gesangworkshop teilnehmen. Von Akustik- oder E-Gitarre, Klavier oder Keyboard, Bass, Schlagzeug, aber auch Trompete, Saxophon oder Posaune und natürlich die eigene Stimme können alle Instrumente mitgebracht werden“, so Musikschulleiterin Claudia Borgers. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten von erfahrenen Bandcoaches und Lehrkräften der Musikschule Martin Feske (E-Gitarre), Karlheinz Höper (Keyboard), Christian Tepasse (Schlagzeug) und Korbinian Kugler (Bass) und Gesangslehrerin Christa Warnke einen ersten Einblick in die Band- und Chorarbeit.
Lust auf die eigene Band oder einen Chor?
„Wir suchen Kinder und Jugendliche, die Lust haben, eine eigene Band zu gründen“, erklärt Musikschullehrer Feske. Ein wenig sollte man sich schon mit seinem Instrument auskennen, gesucht würden aber keine Profis, ergänzt Feske. An der Musikschule Bocholt-Isselburg gebe es bereits mehrere sehr erfolgreiche Bands und Chöre. Mit dem Bandprojekt wolle man dem Musiker-Nachwuchs eine Plattform bieten, in einer Band zu spielen.
Workshoptag nur der Anfang
Der Workshop sei nur der Anfang und eine gute Gelegenheit, auszuprobieren, wieviel Spaß es macht, in einer Band zu spielen oder im Chor zu singen, erklärt Feske. Wer danach Lust auf mehr habe, könne in einer der Musikschulbands oder im Musikschulchor weitermachen.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News