August 8, 2022

Mysteriöse Story: Der versunkene Schatz am Schloss…

Hobbytaucher, Metallsammler oder auch einfach nur die Spaziergänger des Schlossgartens in Ahaus haben sich möglicherweise als Teil einer Geschichte gesehen. Genug Stoff für eine mysteriöse Story. Das berichtet jetzt die Polizei.
Zum Hintergrund: Vor gut einer Woche überfielen Räuber einen Juwelier in der Ahauser Innenstadt. Mit der Beute flüchteten sie am Barockschloss vorbei durch die öffentliche Grünanlage. Eine Tüte mit Beute hatte ein Zeuge bereits bei der Verfolgung der Täter an sich genommen und wenig später der Polizei übergeben.

Es gab jedoch auch Hinweise darauf, dass die Täter sich eines weiteren Teils der Beute möglichweise durch einen Wurf der Schmuckstücke in die Schlossgräfte entledigt haben könnten. Polizeitaucher fanden nach langer Suche jedoch nichts. So blieb Raum für Spekulationen und Geschichten.
Gut eine Woche lebte die Geschichte: „Der versunkene Schatz im Schlossgraben“. Nun ist klar: Der Ahauser hatte das gesamte Diebesgut gefunden. In dem Gewässer liegt nichts mehr – zumindest kein Schmuck aus dem Raub.

Foto: Polizei

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News