Bocholt (ots) – Nicht ausgekühlte Grillkohle könnte Schuld daran sein, dass es am Dienstag an der Eintrachtstraße in Bocholt zu einem Brand kam. Die Feuerwehr wurde heute, um 12:03 Uhr zu einem Feuer in der Eintrachtstraße alarmiert.

Die Einsatzstelle war durch eine deutliche Rauchentwicklung bereits von Weitem sichtbar. Es brannte ein Anbau eines Wohnhauses. Die Feuerwehr setzte einen Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr ein, berichtet Einsatzleiter Dirk Arping. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde die Außenfassade des Gebäudes nach Glutnestern abgesucht. Das angrenzende Wohngebäude wurde durch die starke Rauchentwicklung in Mitleidenschaft gezogen.

Der Sachschaden wird nach Rücksprache mit der Polizei auf ca. 50.000 Euro geschätzt. Die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt. Um 13:15 Uhr war der Einsatz beendet. Die Feuerwehr Bocholt war mit 12 Einsatzkräften und 4 Fahrzeugen im Einsatz.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Nach dem Grillen: Mülltonnen geraten in Brand / 50.000 Euro Schaden"

avatar
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Marvin Ueffink
Gast

Kurt Ueffink das war es