Schwere Schäden: Windhose wütet in Teilen von Bocholt

Abgetragene Dächer, umgestürzte Autos, entwurzelte Bäume: Eine Windhose ist gestern kurz vor Mitternacht durch Bocholt gezogen. Besonders schwer traf es einen Bereich an der Heroldstraße nahe der Polizeiwache. Hier wurden sechs Häuser schwer und drei leicht beschädigt. Ein Auto wurde vom Wind hochgehoben und landete auf dem Dach. Drei weitere wurden schwer beschädigt, darunter auch ein Wohnwagen. Menschen kamen zum Glück nicht zu Schaden. Die unter anderem per Sirenenalarm herbeigerufene Feuerwehr war mit 14 Fahrzeugen und 90 Mann im Einsatz.

In der Folge gingen auch aus anderen Bereichen der Stadt Schadensmeldungen ein. Am Windmühlenplatz stürzte ein Baum auf ein Auto. Nebenan wurde das Dach der Ludgerusschule beschädigt. Auf der Adenauerallee knickten einige der erst vor kurzem dort gepflanzten Linden einfach ab wie Streichhölzer.

Währenddessen waren die Helfer an der Heroldstraße mit Sicherungs- und Aufräumarbeiten beschäftigt. Lose Dachpfannen wurden entfernt. Ein Haus, dessen Dach komplett abgetragen worden war, wurde mit einer Folie abgedeckt. Dessen Bewohner kam bei Verwandten unter. Die Bewohner der anderen Häuser konnten in diesen bleiben.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News