Stadt: Grüne Dächer können auch die Sonne einfangen

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Dachflächen optimal nutzen: Solaranlagen und eine zusätzliche Bepflanzung von Dächern können dabei durchaus miteinander kombiniert werden. Darauf macht das Umweltreferat der Stadt Bocholt aufmerksam. „Solaranlage plus Gründach – das ist innovativ und machbar“, sagt Bocholts Stadtbaurat Daniel Zöhler.
Abstände wichtig
Damit es gelingt, gibt es ein paar Dinge zu beachten. “Bei der Kombination von Solar- und Gründach kommt es vor allem auf die Abstände zwischen den Modulen an und auf die Höhe der Aufständerung der Module”, erklärt Bocholts Umweltreferentin Angela Theurich. 20-30 cm zwischen Substratfläche und Unterkante der Module und 80 cm zwischen den Modulreihen gilt es einzuhalten, um beide Funktionen zu nutzen. Anfragen hierzu wurden jüngst an das Umweltreferat gerichtet. Theurich: “Ein neues Thema für Bocholt, welches ein gestiegenes Umweltinteresse in der Bevölkerung deutlich macht.”
Ebenfalls wichtig ist eine frühzeitige Abstim­mung beteiligter Firmen untereinander. Die aufgeständerte Solaranlage sollte möglichst frühzeitig mit eingeplant und die Frage der Auflast und Windlast geklärt werden. Tipp: Sog. auflastgehaltene Systeme sind von Vorteil.
Broschüre gibt Hilfestellung
Wertvolle Hinweise und Informationen bietet die kostenfreie Broschüre “Fokus Solar-Gründach” des Bundesverbandes für Gebäudebegrünung (BUGG), zu finden unter dem Link www.gebaeudegruen.info/kontakt/prospektanforderung.
Für Fachfirmen und technisch Inte­ressierte hält der BUGG die kostenpflichtige “Fachinformation Solar-Gründach” vor. Sie umfasst 52 Seiten, u. a. Pflanzenlisten, Praxisbeispiele, Abbildungen und anschauliche Beispielfotos, erhältlich über den o. g. Link oder per E-Mail-Bestellung info@bugg.de.
Förderprogramm
Rückfragen zum Thema Dachbegrünung und den seit März verbes­serten Bocholter Zuschüssen beantwortet Umweltreferentin Angela Theurich unter Tel. 02871 953-137 oder E-Mail a.theurich@mail.bocholt.de
Informationen ebenfalls unter www.bocholt.de/rathaus/umwelt-und-klimaschutz/ .

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp