Umstellung unseres Newsletterversandes führt bei einigen Abonnenten zu Problemen

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Wir haben unseren Newsletterversand umgestellt und zu einem deutschen Anbieter verlagert. Hier und dort scheint es aber noch Probleme zu geben. Vor allem Kunden der Anbieter Gmail und AOL scheinen davon betroffen zu sein. Wir entschuldigen uns dafür und arbeiten mit Hochdruck an der Fehlerbehebung. Bis auf rund ein Dutzend Empfänger scheinen alle Abonnenten den Newsletter ordentlich zugestellt bekommen zu haben. Zumindest haben die Server keinerlei Fehler gemeldet. Es kann jedoch sein, dass strenge Filter eine interne Zustellung verhindern.

Ein Tipp: Nehmen Sie die Mailadresse info@madeinbocholt.de in Ihr Mail-Adressbuch auf. Das kann verhindern, dass die Mails als Spam eingestuft werden. Und sehen Sie in den Ordnern „Werbung“ oder „ Spam” nach. Es kann sein, dass die Mails zwischenzeitlich dort landen. Bitte teilen Sie uns kurz per Mail an info@madeinbocholt.de mit, wenn Sie keinen Newsletter mehr bekommen. Dann können wir das gezielt prüfen. Bis dahin gibt es den Newsletter täglich hier zum Nachlesen. Vielen Dank

Der #Tag in Bocholt – 9.3.2019

Der #Tag in Bocholt – 8.3.2019

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp