1. FC verpflichtet Japaner Wakamiya und trennt sich von Torhüter Wenzel

1. FC verpflichtet Japaner Wakamiya und trennt sich von Torhüter Wenzel
all

Der Fußball-Oberligist 1. FC Bocholt hat für die neue Saison Kento Wakamiya verpflichtet. Der Japaner wechselt im Sommer vom Ligakonkurrenten Sportfreunde Niederwenigern an den Bocholter Hünting. Dort unterschrieb er einen liga-unabhängigen Vertrag bis zum 30.06.2022. Wakamiya wird nach Takumi Yanagisawa und Shunya Hashimoto bereits der dritte Spieler aus Japan im Kader der „Schwatten“ sein. Gleichzeitig hat der Verein den Vertrag mit seinem Torhüter Jonas Wenzel aufgelöst. Der 20-jährige Torhüter ist somit nicht mehr Teil des Oberliga-Kaders am Hünting. Grund für die Trennung sind mehrere interne Vorfälle, die die nötige Professionalität und Disziplin infrage stellen.

Spielsituation aus dem Hinspiel (3:2), Wakamiya (vorne) im Duell gegen den künftigen Teamkollegen Tim Winking Foto: Monika Gajdzik/ 1. FC Bocholt

About Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.