19-Jähriger von vier bis fünf Männern angegriffen und beraubt

Bocholt (ots) – (fr) Am Donnerstag war ein 19-jähriger Bocholter zu Fuß im Bereich Münsterstraße/Bismarckstraße unterwegs, als er nach eigenen Angaben von 4-5 Männern von hinten angegriffen und zu Boden gestoßen wurde. Als er am Boden lag, habe man ihn in den Bauch getreten. Er sei wieder aufgestanden, woraufhin die Täter ihn mit denFäusten geschlagen hätten.

Der Geschädigte gibt weiter an, dass ihm während des Sturzes u.a. sein Mobiltelefon herunter gefallen sei. Dieses und persönliche Dokumente hätten die Täter mitgenommen. Einen 20-Euroschein und die Bankkarte (waren ebenfalls auf den Boden gefallen) hätten sie dagegenzurückgelassen.

Die Täter waren nach Angaben des Geschädigten ca. 180 – 185 cm groß, dunkle gekleidet und hatten Kapuzen über den Kopf gezogen. Sie sprachen deutsch mit einem dem Geschädigten unbekannten Akzent.

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "19-Jähriger von vier bis fünf Männern angegriffen und beraubt"

avatar
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Maria Drießen
Gast

Sprachlos .

Emma Emmerson
Gast

Kann man das Handy nicht orten? Vor einigen Tagen wurden in Essen so Täter gestellt

Christian Günther
Gast

Was für Versager

Rainer Hackbusch
Gast

Wird immer schlimmer

Jennifer Gratz
Gast

Um welche Uhrzeit ist das geschehen?

Michaela Hemsing
Gast

Und man denkt, das passiert nur woanders. Schrecklich.

Gabi Pelz
Gast

wie armselig ist das denn🤔

Christiane Bugarski
Gast
Tob Ias
Gast

Es waren bestimmt Herbert, Klaus und co.

Peter Bartzok
Gast

Nix neues… Fast täglich zu hören..

Sabine Schröder
Gast

War doch Karneval auch, dem 18 jährigen dem man sein Handy geklaut hat und der noch Anzeige bei der Polizei erstattet hat und dann selber eine Anzeige wegen Trunkenheit erhalten hat.

Hubert Nienhaus
Gast

Schlimm, Karneval durfte das Opfer noch seinen Lappen abgeben. Da hat die Polizei wieder ganze Arbeit geleistet.

Philipp Methling
Gast

Nicht sicher ob arabisch oder afrikanisch….könnten auch Zigeuner sein.