Den Weg des Herzensgebets einüben (Seminar an der Apostelkirche)

Nach einem ersten Seminar während der Passionszeit entstand der Wunsch, den Weg des Herzensgebets weiterhin einzuüben.Das Herzensgebet ist ein sehr alter christlicher Meditationsweg, der schon im 3./4. Jh. von den Wüstenvätern und -müttern gepflegt wurde.Ziel ist es, in die eigene Wesensmitte zu kommen und den Urgrund allen Seins zu entdecken. Diese Form des Gebets fördert das Mitgefühl für die Menschen und für die ganze Schöpfung.Dieses Seminar ist für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet, denn das Seminar findet auf der Grundlage eines Buches statt, in dem in 10 Wochen das Herzensgebet zuhause eingeübt wird und es zahlreiche Informationen zu dieser alten christlichen Meditationsform gibt.Der Titel des Buches lautet: „Praxis des Herzensgebets: Einen alten Meditationsweg neu entdecken“ von Andreas Ebert (Autor), Peter Musto (Autor). Das Buch kostet 19,90 € und muss vor Seminarbeginn selbst erworben werden.Zum Austausch treffen wir uns in regelmäßigen Abständen (vielleicht wöchentlich oder 14-tägig oder monatlich – das vereinbaren wir gemeinsam) und üben an diesem Abend gemeinsam.Der erste Abend findet statt am 8.5. um 19.30 Uhr im Gemeindehaus der Apostelkirche.Die Leitung des Seminars hat Pfarrer Christian Wahl. Das Seminar ist kostenlos. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Personen.Zur Planung ist eine Anmeldung erforderlich bei Pfr. Wahl, Tel: 13581 oder per Email pfarrer@apostelkirche.com. […]

Kolpinghaus e.V. stellt beim Amtsgericht Antrag auf Sanierungsprozess in Eigenverwaltung

Von BERTHOLD BLESENKEMPERDer Verein Kolpinghaus Bocholt e.V. hat beim Amtsgericht Münster den Antrag auf Einleitung eines Sanierungsprozesses in Eigenverwaltung gestellt. Betroffen sind die Gastronomie sowie der Hotelbetrieb am Europaplatz. Das teite jetzt die Sozietät Stellmach & Bröckers mit.Zurzeit werden in dem Unternehmen ca. 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Zielsetzung ist laut Stellmach & Bröckers eine umfassende Sanierung des Geschäftsbetriebes, der zurzeit durch die Volksbank und die Stadtsparkasse finanziert wird. Beide Banken sind eng eingebunden in den Sanierungsprozess und haben ihre finanzielle Begleitung und Unterstützung zugesagt.Sowohl die Gastronomie als auch der Hotelbetrieb werden fortgeführt. Im Rahmen des gerichtlichen Eigenverwaltungsverfahrens bleiben die zurzeit vorhandenen Vorstände des Vereins weiterhin erste Ansprechpartner. Die Sozietät Stellmach & Bröckers berät sie.Nach Angaben des Sanierers soll mittels eines Insolvenzplans eine grundlegende finanzwirtschaftliche und betriebswirtschaftliche Bereinigung des Geschäftsbetriebs durchgeführt werden. Die zurzeit beschäftigten Mitarbeiter werden weiterbeschäftigt. Kündigungen für Mitglieder der Belegschaft sind nicht vorgesehen.Die Krise des traditionsreichen Kolpinghauses hatte sich schon vor einiger Zeit abgezeichnet. Der Verein musste im vergangenen Mai nach 63 Jahren sein Jugendwohnheim mit 25 Plätzen schließen. Der Grund: Die Gäste, die vorher vom Jobcenter, von der Jugendhilfe oder als unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge gekommen waren, wurden mit der Zeit nur noch in Einrichtungen der EWIBO und der von der EWIBO gesteuerten Sozialvereine untergebracht. Die Zimmer am Europlatz blieben fortan leer. Das brachte den Kolpingverein als Eigentümer des Kolpinghauses in finanzielle Bedrängnis. Die Folge war neben der Schließung des Jugendwohnheims die Trennung vom langjährigen Betriebsleiter und die vorrübergehende Streichung seiner Position.Zwischenzeitlich war nach Informationen von Made in Bocholt überlegt worden, den Hotelbetrieb auf den Bereich des ehemaligen Jugendhauses auszuweiten. Das aber wäre mit erheblichen Kosten verbunden gewesen. Der Verein selbst nimmt momentan keine Stellung. […]

Hecke gerät bei Gartenarbeiten in Brand / 10 Personen verletzt

Am Dienstag gegen 10.25 Uhr geriet bei Gartenarbeiten eine drei Meter hohe Gartenhecke einer Firma an der Straße Schwanenschlatt in Brand. Mehrere Mitarbeiter der Firma, im Alter von 21 bis 58 Jahren, versuchten daraufhin den Brand mit Feuerlöschern zu löschen und atmeten den Rauch ein. Zwei Kinder, 8 und 11 Jahre alt, in einem Nachbarhaus bemerkten die Flammen und rannten aus dem Haus. Dabei atmeten auch sie den Rauch ein und erlitten einen Schock. Zehn Personen mussten insgesamt vor Ort ärztlich betreut werden. Sieben Personen, darunter auch die beiden Kinder, konnten nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Drei Personen im Alter von 21, 24 und 58 Jahren verletzten sich schwer aber nicht lebensgefährlich. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Notfallseelsorger kümmerten sich um die beiden Kinder.Der Einsatz der Mitarbeiter zahlte sich aus. Sie hielten das Feuermit vereinten Kräften und mit Hilfe von 24 Feuerlöschern so lange in Schach, bis die Feuerwehr eintraf und die Löscharbeiten übernahm. Dennoch brannte die Hecke auf einer Länge von 13 Metern nieder. […]

Einbrecher ergreift die Flucht

Bocholt (ots) – Als sich die Bewohner bemerkbar machten, ergriff ein Einbrecher die Flucht: Abgespielt hat sich das Geschehen in der Nacht zum Dienstag in Bocholt. Gegen 03.15 Uhr waren Bewohner eines Hauses an der Hohenzollernstraße durch Geräusche geweckt worden. Ein Unbekannter hatte sich Zugang ins Haus verschafft durch ein Fenster, das auf Kipp stand. Im Inneren durchsuchte er die Räumlichkeiten. Alsder Täter die Hausbewohner hörte, ergriff er die Flucht. Die Polizei bittet um Hinweise an das Kriminalkommissariat in Bocholt: Tel. (02871) 2990. […]

Erneut falsche “Telekom-Mitarbeiter” in Bocholt unterwegs

Schmuck haben Unbekannte am Montag aus Wohnräumen in Bocholt gestohlen – Zugang dazu hatten sie sich mit einem Trick verschafft: Die beiden Täter gaben sich der 88 Jahre alten Bewohneringegenüber als Mitarbeiter der Telekom aus. Sie hatten behauptet, dassin der Straße ein neuer Verteilerkasten gesetzt würde und es deshalb zu Störungen komme. Deshalb seien nun die Telefonanschlüsse im Haus zu kontrollieren. Einer der beiden lenkte die Frau ab, der andere stahl den Schmuck. Beschreibung: Der erste Tatverdächtige war circa 1,80 Meter groß und von schlanker Statur, circa 25 bis 35 Jahre alt und hatte kurze dunkle Haare. Der Mann sprach akzentfrei Deutsch; bekleidet war er mit einem schwarzen Arbeitsanzug. Der zweite Täter war circa 1,70 Meter groß, schlank, circa 25 bis 35 Jahre alt, trug kurze dunkle Haare und war ebenfalls mit einem schwarzen Arbeitsanzugbekleidet, er sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Die Polizei bittet um Hinweise an das Kriminalkommissariat in Bocholt: Tel. (02871) 2990.Bereits zwei Mal zuvor sind in diesem Monat Diebe in Bocholt in der gleichen Art und Weise vorgegangen. Um ihre Glaubwürdigkeit zu untermauern, benutzen die Täter vermeintliche Ausweise, die sie als Mitarbeiter der Telekom ausweisen sollen. Die Polizei warnt eindringlich davor, Unbekannte in die eigene Wohnung einzulassen. Lassen Sie sich an der Haustür nicht unter Druck setzen! Wenn Arbeiten erforderlich sind, sollten diese zuvor mit dem betreffenden Anbieter vereinbart worden sein. Vergewissern Sie sich im Zweifelsfall erst durch einen Rückruf bei dem jeweiligen Unternehmen,ob Mitarbeiter in Ihrem Bereich gerade Arbeiten durchführen. […]

Unter Drogen unterwegs

Drogen im Blut und im Auto – eine Kombination, die am Sonntag für einen 30 Jahre alten Autofahrer in Bocholt zum vorzeitigen Ende seiner Fahrt führte. Polizeibeamte hatten den Mann gegen Abend auf der Hamalandstraße kontrolliert. Ein Test schlug bei ihm positiv an auf den Cannabis-Wirkstoff THC. Darüber hinaus fanden die Beamten bei ihm und bei seiner 26-jährigen Begleiterin jeweils mehrere Gramm der Droge. Ein Arzt entnahm dem Fahrer in der Polizeiwache Bocholt eine Blutprobe, um den Drogenkonsum exakt nachweisen zu können. Die Polizeibeamten stellten die gefundenen Drogen sicher, fertigten Strafanzeigen und untersagten die Weiterfahrt. […]

Nach Massentumult: Stadtpartei wiederholt Forderung nach mehr Videoüberwachung

Die Stadtpartei wiederholt vor dem Hintergrund der jüngsten Massentumulte am Europlatz (wir berichteten) ihre Forderung nach einer verstärkten Videoüberwachung in der Bocholter City. Damit könnten Orte wie die Ravardistraße, der Busbahnhof, oder der Benölkenplatz sicherer gemacht und Vorfälle wie am vergangenen Wochenende verhindert werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Dies verlange aber auch eine gewisse Kontinuität bei der Rechtsprechung durch die handelnden Juristen, heißt es weiter.Von der Stadtverordnetenversammlung verlangt die Stadtpartei jetzt Zustimmung zur Videoüberwachung. Damit soll der Stadtverwaltung die notwendige Rechtssicherheit für die Maßnahme gegeben werden. […]

Steuerung per „Alexa“: Gigaset erfindet das Festnetztelefon neu

Der Telefonhersteller Gigaset erfindet das Festnetztelefon nach eigenen Angaben neu. Ab sofort ist es möglich, einen so genannten „Smart Speaker“ made in Bocholt mit Hilfe der Sprachsteuerung „Alexa“ von Google zu steuern und damit jemanden anzurufen. Vom ursprünglichen Telefondesign ist somit nichts mehr übrig geblieben. Das gibt das Unternehmen zurzeit im Rahmen einer Onlinepressekonferenz bekannt. […]

BOHRIS: Zwei Qualitätszirkel für Medizinische Fachangestellte starten

Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung am 16. Januar 2019 konnten nun zwei Qualitätszirkel für Medizinische Fachangestellte (MFA) initiiert werden. „Der fachliche und persönliche Austausch der MFA aus Haus- und Facharztpraxen steht hierbei im Vordergrund“, betont Romy Lauer von der Stadt Bocholt. Das erste Qualitätszirkel-Treffen fand bereits statt.”Ich freue mich, Abläufe aus anderen Praxen kennen zu lernen. Aus dem Erfahrungsschatz der teilnehmenden MFAs lässt sich das ein oder andere sinnvoll in der eigenen Praxis umsetzen. So profitieren wir im regen Austausch über verschiedenste Berufsthemen alle voneinander,” ist Renate Kathemann überzeugt.Beim ersten Qualitätszirkel-Treffen wurden neben organisatorischen Punkten bereits fachliche Themen, wie z.B. Terminvereinbarungen, diskutiert. Die Motivation der MFA ist groß, aus den Erfahrungen der Anderen zu lernen und in den eigenen Praxisalltag zu integrieren. Besonders der Austausch zwischen den verschiedenen Facharztrichtungen ist hierbei interessant, da sind sich alle Teilnehmerinnen einig.Die Betreuung der Qualitätszirkel erfolgt im Rahmen des LEADER-Projekts “Medizinisch gut versorgt und vernetzt in der Aa-Region”, bei dem das Ärztenetz BOHRIS e.V. und die Städte Bocholt, Rhede und Isselburg zusammenarbeiten. Die drei geschulten MFA Laura van Goer, Elke Schmitz und Nicole Böink übernehmen die Organisation der Qualitätszirkel und führen diese langfristig eigenständig durch. Die Qualitätszirkel finden zukünftig einmal im Quartal statt und behandeln Themen, die vorab gemeinsam von den Teilnehmerinnen festgelegt werden. […]

Spannende Bilderbuch-Kinos zum Welttag des Buches

Am Dienstag, 23. April 2019, ist es wieder so weit: Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest. Eine regionale Tradition ist zu einem internationalen Ereignis geworden: 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Auch die Stadtbibliothek Bocholt beteiligt sich an dieser Aktion zur Leseförderung.In der Zeit von 10:30 bis 11:30 Uhr und von 15:30 bis 16:30 Uhr sind alle Ferienkinder von 4 bis 8 Jahren zu spannenden Vorlesegeschichten eingeladen, die in Form von Bilderbuch-Kinos erzählt werden. Mit dabei sind “Die Olchis – Ein Drachenfest für Feuerstuhl” von Erhard Dietl, “Pippilothek – Eine Bibliothek wirkt Wunder” von Lorenz Pauli und Kathrin Schärer und “Carlo und Kasimir” von Dominik Rupp. Ein Geschichtenerlebnis für Groß und Klein, bei dem gleichzeitig die Kreativität und die Konzentrationsfähigkeit unterstützt werden. […]

Lkw auf der B 473 in den Graben gerutscht

Ein Leichtverletzter und ein Sachschaden in Höhe von circa 152.000 Euro – so stellt sich die Bilanz eines Unfalls dar, der sich am Dienstag in Bocholt-Mussum auf der Bundesstraße 473 ereignet hat. Ein 60-Jähriger war dort mit seinem Sattelzug gegen 08.00 Uhr in Richtung Bocholt unterwegs. Aus zunächst ungeklärter Ursache kam der Nottulner nach links von der Fahrbahn ab. Er verlor auf der Bankette die Kontrolle über sein Fahrzeug, das gegen einen Baum prallte und in den Straßengarben kippte. Dabei entlud sich Kies, den der Wagen geladen hatte. Der leicht verletzte Fahrer kam in ein Krankenhaus, das er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten ist eine halbseitige Sperrung der B473 erforderlich. Diese gilt ab Auffahrt B67 in Richtung Hamminkeln. […]

Grüne kritisieren pinke Plastikente – und verkaufen selbst eine grüne

Da mussten wir doch herzhaft lachen. Die Bocholter Grünen und die Freien Grünen (ehemals Grüne, teilweise Linke) kritisieren den Einsatz der pinken Plastikente „KuBAaI-Kurt“ beim Entenrennen am 1. Mai anlässlich der Eröffnung der Podiumsbrücke (wir berichteten mehrfach). Plastik ins Wasser zu werden, sei nicht mehr zeitgemäß, meinen sie. Peinlich, nur, dass Made-in-Bocholt-User Klaus Wilting im Merchandise-Programm der Grünen exakt eine solche Plastikente entdeckt hat. „Ente gut, alle gut“, heißt das etwa acht Zentimeter große Spielzeug. Es ist für 1,52 Euro netto online zu beziehen. Damit nicht genug. Die Lieferung übernimmt der Grünen Versand Groß Kienitz, was – außer wenn mit dem Fahrrad geliefert würde – die Umweltbilanz auch nicht gerade verbessert., oder? Merke: Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen! […]

Scheune in Spork brennt lichterloh

Gegen 20.45 Uhr rückten die Löschzüge aus Suderwick, Bocholt und die Brandweer Dinxperlo zu einem Brand auf einem leerstehenden Bauernhof in Spork aus. Beim Eintreffen brannte eine ca 90 Quadratmeter große Scheune in voller Ausdehnung. Das Feuer griff rasch auf ein zweites Gebäude über. Durch eine entsprechende Riegelstellung konnte das Hauptgebäude gehalten werden. Menschen oder Tiere wurden nicht verletzt. Der Sachschaden wird vorläufig auf 100.000 Euro geschätzt.Quelle und Fotos: Feuerwehr […]

Defibrillator für das Klarabad

Zu einer Scheckübergabe trafen sich im April Lennart Bengfort (Unternehmensmarktbetreuer der Stadtsparkasse Bocholt) und Heidrun Langguth (Vorstandsvorsitzende des Vereins Aqua Fit e.V). Die Spende in Höhe von 1350,-€ wird der seit 2009 in Bocholt existierende Reha-Verein für die Anschaffung eines Defibrillators nutzen.Der Verein richtet seinen Schwerpunkt auf die Wassergymnastik und wird von Heidrun Langguth gemeinsam mit ihrem Ehemann Michael Langguth ehrenamtlich geführt. Alle Kurse wie Wirbelsäulengymnastik, Hockergymnastik oder auch das Faszientraining finden im Bocholter Klarabad statt.Die Stadtsparkasse unterstützt so eine gemeinnützige Aktion gerne und wünscht dem Aqua Fit e.V. für die Zukunft alles Gute. […]

Wildtiere schonen: von innen nach außen mähen

Jedes Jahr im Frühling stehen Jäger, Landwirte und Lohnunternehmer vor einer gemeinsamen Herausforderung: Der Mahdtermin von Grünland, Ackergras und in zunehmendem Maße auch von Energiepflanzen wie Grünroggen fällt in die Brut- und Setzzeit vieler heimischer Wildtiere. Zahlreichen Tieren kostet das Zusammentreffen dieser beiden Termine jährlich das Leben. Um die Wildverluste zu reduzieren, hat das Land Nordrhein-Westfalen im seit November 2016 geltenden Landesnaturschutzgesetz das Verbot aufgenommen, bei der Mahd auf Grünlandflächen ab einem Hektar Größe von außen nach innen zu mähen. Darauf weist jetzt der Kreis Borken hin.Die Mähweise “von innen nach außen” schützt Wildtiere, da sie so die Möglichkeit haben, während des eigentlichen Mahdvorgangs nach außen vor den Maschinen zu flüchten – sie werden somit nicht zur Mitte des Feldes getrieben. Dieses Verfahren war bereits zuvor gute fachliche Praxis in der Landwirtschaft, da es weder zeit- noch kostenintensiver ist, jedoch zahlreiche Tierleben retten kann. […]