50 Preise für „3. Internationale Krippentour in Dinxperwick“ ausgelost

50 Preise für „3. Internationale Krippentour in Dinxperwick“ ausgelost
all

Von Dezember bis Anfang Januar waren im Grenzort Suderwick (D) und Dinxperlo (NL) wieder zahlreiche Krippen in Fenstern und Schaufenstern zu besichtigen. Viele Bürgerinnen und Bürger sowie Geschäftsleute beteiligten sich an der zum dritten Mal stattfindenden Aktion unter dem Titel “Krippentour”. Jetzt wurden die Siegerinnen und Sieger ausgelost, die sich am Gewinnspiel der Krippentour beteiligt haben.
Der erste Preis bei der “3. Internationalen Krippentour in Dinxperwick” bestand aus einer Krippe im Wert von 150 Euro. Diese gewann Jörn Sondermann aus Isselburg. Der zweite Preis war ein Gutschein in Höhe von 100 Euro eines örtlichen Fahrradgeschäftes und der dritte Preis ein HP-Drucker. Insgesamt 50 Siegerlose konnte “Glücksbote” Pfarrer Matthias Hembrock am 21. Januar 2021 aus den 328 Einsendungen ziehen.
In diesem Jahr organisierte der Ortsausschuss St. Michael in Suderwick, der zum Pfarrverbund St. Georg gehört, die Tour. Pfarrer Hembrocks Assistentin war die Enkelin der Organisatoren Rosi Tuente, Marleen Rappers. Bei der Auslosung mit dabei war auch Freek Diersen aus Dinxperlo. Er ist beratendes Mitglied im EUREGIO-Vorstand. Die Krippentour wird als gemeinsames grenzüberschreitendes Projekt von der EUREGIO im Rahmen des INTERREG-Programms Deutschland-Nederland unterstützt.

Bereits zum dritten Mal fand die internationale Krippentour in Suderwick und Dinxperlo statt. Im Jahr 2017 konnten 33, im darauffolgenden Jahr 46 und im vergangenen Jahr 53 Krippen in den Geschäften, Wohnzimmerfenstern und Kirchen ausgestellt werden. Organisatorin Rosi Tuente hatte unermüdlich mit den Geschäfts- und Privatleuten in Dinxperwick gesprochen, um gerade in diesem Pandemie-Jahr die Krippentour zu realisieren.
Auch Pfarrer Hembrock lobte die Tour als gutes und niederschwelliges Angebot, um die christliche Botschaft zu zeigen. Bei der Auslosung, die aufgrund der Coronavorschriften nur im kleinsten Kreis stattfinden konnte, beschrieb sie die Krippentour als “Lichtblick in trüben Zeiten”. Sie dankte den Helferinnen und Helfern, allen Mitmachenden und den Bürgerinnen und Bürgern für ihre Unterstützung. “Ich habe nur positive Rückmeldungen zur diesjährigen Krippentour erhalten”, so Rosi Tuente.

In diesem Jahr konnte die Krippentour über Weihnachten bis zum 6. Januar 2021 besucht werden. Die Verlängerung hat Rosi Tuente erstmalig angeboten, damit Besucherinnen und Besucher ausreichend Zeit und Abstand hatten, um die vielen verschiedenen Krippen zu bewundern. Die Gäste kamen nicht nur aus Suderwick und Dinxperlo, sondern weit über die Dorfgrenzen hinaus.
Wie weit sie reisten, konnte sie den eingesandten Loszetteln entnehmen. Von Rotterdam, Herten, Uedem-Kappeln und vielen weiteren Orten in Deutschland und den Niederlanden gab es Einsendungen. Diese waren oft mit kleinen Dankes-Kommentaren versehen. “Die Kinder waren begeistert und haben fleißig Hasen gesucht!”, beschrieb eine Familie aus Rhede ihre Teilnahme an der Krippentour.

Hasen suchen war die Aufgabe bei der diesjährigen Krippentour. Fünf Holzhasen musste die Besucher in einer der 53 Krippen finden, um am Gewinnspiel teilzunehmen. Dank breit gestreuter Werbung über Internet, Radio und soziale Medien kamen viele dieser Herausforderung nach. Die Gewinner sind auf der Internetseite dinxperwick.info/de zu finden.
Als gemeinsames Familienerlebnis und begeistert von der Vielfalt der Krippen, freuen sich die Dinxperwicker bereits auf die nächste Auflage der internationalen Krippentour. Wer Lust und Ideen hat, bei der Vorbereitung und Organisation der nächsten Tour aktiv zu werden, ist eingeladen, sich bei Rosi Tuente unter Tel. 0049 2874 610, E-Mail tuente@freenet.de zu melden.

About Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.