Oktober 3, 2022

60 Gäste beim grenzüberschreitenden Frühstück

Über 60 deutsche und niederländische Unternehmen trafen sich auf Einladung des Internationalen Netzwerkbüros und der Wirtschaftsförderung Bocholt sowie der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord-Westfalen in den neuen Räumlichkeiten des Caravan Center Bocholt zu einem „grenzüberschreitenden Frühstück“, um nicht nur sich selbst, sondern auch die Wirtschaftsbeziehungen zu stärken.

IHK-Vizepräsident Carsten Sühling hob die bereits bestehenden engen Verflechtungen der beiden Volkswirtschaften hervor, die mit einem Handelsvolumen von rund 170 Milliarden Euro zu den größten der Welt gehören. „Gerade beim Thema Nachhaltigkeit können wir gemeinsam eine Vorreiterrolle übernehmen. Nutzen Sie daher die heutige Veranstaltung, um sich gegenseitig kennenzulernen und so den Grundstein für eine noch stärkere grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu legen.“, betonte Sühling die Erwartungen der Veranstalter an das Treffen.
Gastgeber des Unternehmerfrühstücks war das Caravan Center Bocholt. Geschäftsführer Simon Boeing begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den neuen Räumlichkeiten des Unternehmens welche in diesem Jahr eingeweiht wurden.

In einem kurzen Impulsvortrag erläuterte Jan Bruins, Heraussageber der Zeitungen INN’twente und INN*terregio sowie Kaufmännischer Leiter von MSG, welche Herausforderungen und Chancen die die grenzüberschreitende Zusammenarbeit aktuell bieten.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News