Alle AstraZeneca-Impfungen im Kreis Borken gestoppt

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Sofort nach Bekanntwerden der Information des Bundesgesundheitsministeriums, die Impfungen mit dem COVID-19-Impfstoff AstraZeneca vorübergehend auszusetzen, sind heute im Kreis Borken die entsprechenden Impfungen gestoppt worden. Dies betrifft sowohl die Erst- als auch die Folgeimpfungen mit AstraZeneca im “Impfzentrum Kreis Borken” in Velen und durch die mobilen Teams im Kreisgebiet. Bis auf Weiteres finden damit vor Ort auch keine Impfungen von Personen, die in Kitas und in der Kindertagespflege, in Grund- und Förderschulen sowie in besonderen Jugendhilfeeinrichtungen tätig sind, statt.

Das Paul-Ehrlich-Institut weist darauf hin, dass Personen, die den Impfstoff AstraZeneca erhalten haben und sich mehr als vier Tage nach der Impfung zunehmend unwohl fühlen, zum Beispiel mit starken und anhaltenden Kopfschmerzen oder punktförmigen Hautblutungen, sich unverzüglich in ärztliche Behandlung begeben sollten.

Ausdrücklich weist der Kreis Borken darauf hin, dass die Termine mit dem Impfstoff BioNTec Pfizer nicht von dem Stopp betroffen sind. Das heißt, alle von der Altersgruppe 80+ gebuchten Termine im Impfzentrum in Velen behalten ihre Gültigkeit, denn dieser Personenkreis erhält den Impfstoff BioNTec Pfizer. Das Impfzentrum in Velen bleibt daher weiterhin geöffnet.

Der Kreis Borken informiert, wenn sich die Lage ändert.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp