„Bocholt-Gutschein“ knackt Millionen-Grenze

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Bocholt (PID). Der „Bocholt-Gutschein“ kommt gut an und spült in Corona-Zeiten Geld in die Kassen von lokalem Handel und Gastronomie: Das berichten Mechthild Hoffs und Dirk Schönicke von der Bocholter Werbegemeinschaft in einem Zwischenfazit. Zusammen mit Lisa Hebing vom Stadtmarketing Bocholt waren sie am Dienstag Gäste in der Sitzung des Bocholter Verwaltungsvorstandes.
20.000 Gutscheine verkauft
Rund 20.000 Gutscheine mit einem Wert von 2,8 Mio. Euro sind bisher abgesetzt worden. Eine Million von dieser Summe ist bislang eingelöst worden und floss direkt in die Kassen von Handel und Gastronomie. “Die Aktion läuft phänomenal und ist in den Geschäften spürbar”, so Mechthild Hoffs. Auch habe man dadurch den ein oder anderen Neukunden gewinnen können.
Stadtrat unterstützt einstimmig
Rückblick: Um die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf lokalen Handel und Gastronomie zu mildern, hatte der Bocholter Stadtrat im Juni einstimmig einen Zuschuss von einer Million Euro beschlossen. Damit wurde ein Gutscheinsystem finanziert. Kunden können seit einigen Wochen Gutscheine erwerben, die ihnen bis zu einer Höchstsumme von 200 Euro einen satten Rabatt von 25 % (davon 20% aus dem städtischen Zuschuss, plus 5 % Bonus vom Einzelhandel) auf gekaufte Produkte bzw. gastronomische Angebote gewähren. Über 200 lokale Akzeptanzstellen machen bei der Aktion bislang mit. Der Wert eines Gutscheins kann auf verschiedene Akzeptanzstellen aufgeteilt werden. “Das Prinzip funktioniert wie bei einer aufgeladenen Geldkarte”, erklärt Juwelier Schönicke.
Das Interesse ist groß. “Vor der Verkaufsstelle auf der Nordstraße bildeten sich lange Schlangen, am Anfang waren drei Kassen im Einsatz”, berichtet Lisa Hebing vom Stadtmarketing. 13.000 Gutscheine wurden über die Verkaufsstelle abgesetzt, dazu rund 7.000 übers Internet.
“Handel und Gastronomie machen Stadt lebenswert”
Bürgermeister Peter Nebelo, Stadtrat Thomas Waschki und Stadtbaurat Daniel Zöhler freuen sich, dass die Aktion so gut einschlägt. “Das sind sehr gute Nachrichten! Handel und Gastronomie machen unsere Stadt lebenswert und stellen viele Arbeitsplätze. In Krisenzeiten wie diesen ist es wichtig, dass der Umsatz angekurbelt wird”, so Nebelo.
Hier gibt´s den Gutschein
Die Gutscheine sind in verschiedenen Stückelungen vor Ort in der Tourist-Info (Nordstraße 14) oder online unter www.bocholt-gutschein.de erhältlich. Der Bocholt Gutschein kann ganz oder in Teilbeträgen eingelöst werden und ist gültig bis zum 31.01.2020. Übrigens können auch Kunden, die nicht aus Bocholt kommen, Bocholter Gutscheine erwerben.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp