Januar 27, 2022

Dirk Nienhaus und Anke Knuf aus Bocholt für den Preis „Landwirt des Jahres“ nominiert

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

blank

Dirk Nienhaus und Anke Knuf aus Bocholt sind für den Preis „Landwirt des Jahres“ nominiert. Mit dem auch CeresAward genannten Titel werden jährlich die besten Landwirtinnen und Landwirte im deutschsprachigen Raum gekürt. Gesucht werden herausragende Persönlichkeiten, die sich um die Landwirtschaft verdient gemacht haben. 30 Finalisten stehen nun fest und werden von Juroren auf ihren Höfen besucht und beurteilt.

Entscheidend sind dabei nicht Höchstleistungen auf dem Feld oder im Stall, sondern beste wirtschaftliche Ergebnisse bei gleichzeitiger Berücksichtigung bäuerlicher Unternehmertugenden wie Mut, Ideenreichtum sowie Verantwortungsbewusstsein für Familie, Betrieb, Tier, Natur und Gesellschaft.

Als Preisgeld winken dem Gesamtsieger 10.000 Euro für ein Projekt, welches das Ansehen der Landwirtschaft fördert. Hauptsponsor DEUTZ-FAHR stiftet zudem 50 Einsatzstunden mit einem Schlepper aus der aktuellen Serie. Die Sieger der Einzelkategorien erhalten jeweils ein Preisgeld von 1.000 Euro.

Wer in den einzelnen Kategorien das Rennen macht und wer den Titel Landwirtin oder Landwirt des Jahres mit nach Hause nehmen darf, wird bei der feierlichen Preisverleihung im Rahmen der Galaveranstaltung „Nacht der Landwirtschaft“ am 18. Oktober 2018 im Kosmos in Berlin verkündet.

Die Preisverleihung ist ein Branchentreff ersten Rangs, zu der die Veranstalter rund 350 Gäste erwarten. Neben Schirmherrn Joachim Rukwied, Präsident des DBV, werden auch Vertreter der Bundespolitik, wie Bundeslandwirtschafts- ministerin Julia Klöckner, sowie Gäste aus der Agrarwirtschaft und der mit ihr verbundenen Branchen erwartet.

Mehr über die Kandidaten erfahren Sie ab sofort unter www.ceresaward.de/shortlist-kandidaten. Ab Mitte September steht dort zudem Bildmaterial bereit, welches die Redaktion gerne für die Berichterstattung nutzen kann.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News