Einbrüche nach mehr als zehn Jahren geklärt

Kreis Borken (ots) – Gute Tatortarbeit zahlt sich aus – auch wenn es mal länger dauert, bis sich der Erfolg einstellt. Die Polizei konnte im Mai 2009 bei drei Einbrüchen (Gescher, Velen und Südlohn-Oeding) DNA-Spuren des Täters sichern. Diese Spuren gehörten eindeutig zu einer Person – diese Person war aber in den entsprechenden Polizeidateien noch nicht verzeichnet. Dies hat sich mittlerweile geändert und die internationale Zusammenarbeit führte zur Tatklärung. Die britischen Behörden teilten mit, dass anhand der im Kreis Borken gesicherten DNA-Spuren ein 39 Jahre alter Albaner als Tatverdächtiger ermittelt werden konnte. Gegen den Mann besteht ein Haftbefehl, sein Aufenthalt ist unbekannt.

- Werbung -

blank
VIELE JOB-EXTRAS INKLUSIVE: Das Klinikum Westmünsterland sucht Gesundheits- und Krankenpfleger oder Medizinische Fachangestellte (m/w/d) im Bereich Urologie/Endoskopie. Mehr Infos hier

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News