Eltener Tankstellenpächter starb durch massive Gewalteinwirkung

Eltener Tankstellenpächter starb durch massive Gewalteinwirkung
all News slider

Emmerich-Elten / Krefeld (ots) – Nach den bisherigen Ermittlungen steht fest, dass es sich um ein Tötungsdelikt handelt. Die Obduktion am heutigen Samstag (16. Dezember 2017) hat ergeben, dass eine massive Gewalteinwirkung todesursächlich war.

Tatort ist das Einfamilienwohnhaus des Opfers an der Abteistraße in Elten. Ermittler haben im gesamten Haus Spuren des Tatgeschehens gefunden. Die Untersuchungen der Mordkommission werden auf Grund des Umfanges noch Tage andauern.

Zwischenzeitlich steht fest, dass der 77-Jährige am Donnerstag (14. Dezember 2017) gegen 16:20 Uhr von der Star-Tankstelle in Elten weggefahren ist, vermutlich zu seiner Wohnanschrift.

Dort dürfte es zu dem noch unklaren Tatgeschehen gekommen sein. Die Mordkommission bittet daher besonders um Hinweise von Zeugen, die zu dieser Zeit noch Kontakt zum Opfer hatten oder dieses am Nachmittag oder am Abend des Donnerstags (14. Dezember 2017) noch gesehen haben. Hinweise werden erbeten an 02821 5040.