Faszinierende Einblicke bei der 9. LANGEN NACHT DER INDUSTRIE

Faszinierende Einblicke bei der 9. LANGEN NACHT DER INDUSTRIE
Regio

Sieht man im Straßenverkehr einen PKW, steckt darin mit großer Wahrscheinlichkeit ein von der Firma Steinhoff gewalztes Karosserieblech: Bei der diesjährigen LANGEN NACHT DER INDUSTRIE gewährte der Spezialist aus Dinslaken rund 90 Gästen einen faszinierenden Blick hinter die Kulissen. Insgesamt nutzten im Rahmen der 9. LANGEN NACHT 3.100 Besucher die Chance, die Produktionsprozesse, Technologien und die Produktwelt von 77 Unternehmen und Institutionen kennen zu lernen. „Industrieunternehmen sind unser wirtschaftliches Rückgrat. Die LANGE NACHT DER INDUSTRIE zeigt den Besuchern seit vielen Jahren, dass sie darüber hinaus innovative und moderne Arbeitgeber und Ausbilder sind“, so Wolfgang Schmitz, Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes. Der Unternehmerverband unterstützt die LANGE NACHT von Beginn an. In diesem Jahr waren neben der Steinhoff GmbH & Cie. OHG viele weitere seiner Mitgliedsunternehmen mit dabei, darunter die Duisburger Unternehmen ArcelorMittal, Siemens AG und Grillo Werke AG, die Mülheimer Siemens AG und die Holemans Niederrhein GmbH, Rees.
Die Steinhoff GmbH & Cie. OHG nahm in diesem Jahr erstmalig teil. „Unser Ziel war es, Industrie für jedermann live erlebbar zu machen und Begeisterung durch eigene, unmittelbare Eindrücke zu wecken“, erläutert Geschäftsführer Karl-Philipp Steinhoff die Motivation zur Teilnahme. Den Gästen wurde die Möglichkeit gegeben, direkt mit Steinhoff-Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen und Fragen zu stellen. Neben Informationen über Ausbildungs- und Karriereperspektiven, konnte man im direkten Dialog viel über die Produkte und die Herstellung von Kaltwalzen im Hause Steinhoff erfahren. „Eine tolle Nacht für alle Beteiligten und ein großartiges Event für unsere Firma“, bilanziert der Geschäftsführer. Das Unternehmen Steinhoff wurde 1908 gegründet. Ein gutes Jahrhundert später zählt es zu den weltweit führenden Herstellern von geschmiedeten Walzen. Walzprozesse spielen in fast allen Industrien eine wichtige Rolle, dazu zählen die Stahlindustrie ebenso wie die Aluminium- und NE-Metallindustrie sowie die Holzfaser- und Kunststoffindustrie.

Die LANGE NACHT DER INDUSTRIE wird von der Gesellschaftsinitiative Zukunft durch Industrie getragen. Zukunft durch Industrie versteht sich als Plattform, um den Dialog zwischen Gesellschaft und Industrie in Gang zu bringen. Der Unternehmerverband gehört zu den Gründern der Initiative. In diesem Jahr fand die Veranstaltung ganz bewusst im Rahmen der bundesweiten Woche der Industrie statt, um auf die vielfältigen und innovativen Industriestandorte Rhein-Ruhr und NRW insgesamt hinzuweisen. Das Datum für die nächste LANGE NACHT DER INDUSTRIE steht bereits fest: der 29. Oktober 2020.

Weitere Informationen: www.zukunft-durch-industrie.de <www.zukunft-durch-industrie.de/>

Bildunterschrift: Rund 90 Gäste informierten sich im Rahmen der LANGEN NACHT DER INDUSTRIE über die Produktionsprozesse der Firma Steinhoff. (Foto: Steinhoff)

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.