August 8, 2022

‚Fridays For Future‘ für die Ohren

Bocholt (BIB). Ein besonderes Highlight erwartet Kids zwischen 10-12 Jahren während der Osterferien in der Stadtbibliothek Bocholt: Sie erstellen unter professioneller Anleitung ein eigenes Hörspiel, das später auf der Homepage des Lokalsenders RADIO WMW veröffentlicht und von dort gestreamt werden kann.
Mit der Unterstützung der erfahrenen Radio-Autorin Barbara Heidemann-Baumgartner bestimmen die Kinder die komplette Geschichte: was genau der Held oder die Heldin erleben darf und wo und wann die Geschichte spielen soll. Die Hörspiel-Story wird auf eine Gesamtdauer von ca. 10 Minuten angelegt und muss als einzige Vorgabe mit dem Thema ‚Fridays For Future‘ zu tun haben. Wenn die gemeinsame Geschichte fertig ausgedacht und aufgeschrieben ist, wird das Hörspiel produziert und die Kinder sprechen alle Dialoge selbst ein.
Die Schreibwerkstatt findet am 6., 7., 8., 15. und 16. April 2020 jeweils von 9 bis 12 Uhr in der Stadtbibliothek Bocholt statt. Das fertige Hörspiel wird bei der Abschlussveranstaltung am 19. April 2020 um 11 Uhr Eltern und Interessierten präsentiert.
Im Anschluss daran wird das Ergebnis auf der Homepage von RADIO WMW veröffentlicht und kann dort gestreamt werden, wie Teamleiterin Melanie Tenhumberg von der Stadtbibliothek Bocholt mitteilt.
Kinder, die bei diesem kreativen Projekt dabei sein wollen, müssen sich mit der Anmeldung beeilen, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Anmeldungen werden direkt bei der Stadtbibliothek Bocholt entgegengenommen (Tel. 02871 / 2589-0) oder online bei der JUNGEN UNI (juboh.de/). Die Kosten der Schreibwerkstatt liegen bei 5 Euro pro Teilnehmer.
Förderung
Die Werkstatt wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen von „Schreibland NRW“, einer Initiative des Literaturbüros NRW und des Verbandes der Bibliotheken NRW.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News