August 15, 2022

Gedenken an die Opfer des Massenmordes in Lettland

Delegierte aus mehr als 30 Städten des Riga-Komitees, von Würzburg bis Berlin, von Wien bis Rheine erinnern vom 4. bis 6. Juli 2022 an zahlreichen Orten an die Opfer des Holocausts in Lettland vor über achtzig Jahren. Auch die Stadt Bocholt ist vertreten.

Riga, die lettische Hauptstadt, war für Zehntausende jüdischer Menschen aus dem „Großdeutschen Reich“ die letzte Station einer Reise in den Tod. Riga zählt damit zu einem der ersten Orte des Massenmordes an Jüdinnen und Juden im Zweiten Weltkrieg. Lange blieb diesen Opfern, die in der nahen Umgebung, den Wäldern von Bikernieki und Rumbula, in Jungfernhof und Salaspils ermordet wurden, ein eigenes Gedenken verwehrt. Dies konnte sich erst nach dem Ende der Sowjetunion frei entwickeln. Das Riga-Komitee, gegründet im Jahr 2000, arbeitet daran, den Toten, soweit möglich, ihre Namen zurückzugeben und einen würdigen Ort der Trauer und des Gedenkens zu schaffen.

Delegierte der Städte und Gemeinden des Riga-Komitees werden die Orte des Geschehens besuchen und der Opfer der nationalsozialistischen Gräueltaten gedenken. Als Vertreter der Stadt Bocholt wird Stadtbaurat Daniel Zöhler an der Gedenkreise teilnehmen.

Über das Riga-Komitee

Das Riga-Komitee wurde im Mai 2000 von 13 Städten und dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge gegründet. Es will an die Deportation und Verschleppung ihrer jüdischen Nachbarinnen und Nachbarn über Riga in die Vernichtungslager nach Osteuropa erinnern. Heute gehören dem Riga-Komitee fast 70 Städte an. Weitere Beitritte sind für den September geplant.

Weitere Hintergrundformationen zur 4. Gedenk- und Erinnerungsreise auf den Seiten des Volksbundes .

Quelle: Stadt Bocholt

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News