Heimatpreis 2020 geht an den Bürgerverein Biemenhorst

Heimatpreis 2020 geht an den Bürgerverein Biemenhorst
all
___STEADY_PAYWALL___

Seit 2019 fördert das Land NRW Vereine und Initiativen, die sich im besonderen Maße für das Thema „Heimat“ einsetzen. Hierfür wird den Landkreisen und auch den kreisangehörigen Städten ein Förderbetrag zur Verfügung gestellt, den sie dann nach lokalen Kriterien verwenden können. Der Heimatpreis der Stadt Bocholt 2020, welcher mit 5.000 Euro dotiert ist, geht an den Bürgerverein Biemenhorst für das Projekt „Erntedankfest auf Bokelts Platt“.

Eine Jury aus acht Personen, zusammengesetzt aus Vertretern der Stadt Bocholt und der Bocholter Politik sowie zwei weiteren beratenden Mitgliedern, hat in seiner Sitzung am 20. Januar 2021 vergeben. Bürgermeister Thomas Kerkhoff gratulierte dem Gewinner bereits schriftlich. Sobald die pandemische Lage es zulässt, ist eine symbolische Übergabe des Heimatpreises 2020 geplant. “Zunächst freue ich mich für den Bürgerverein Biemenhorst und gratuliere von Herzen! Die plattdeutsche Sprache ist ein fester Bestandteil der Kultur im Westmünsterland und immer mehr vom Verschwinden bedroht; daher ist es schön, wenn unsere Mundart durch Vereine und ihre Aktionen weiter fortbesteht”, so Bürgermeister Thomas Kerkhoff.

Insgesamt hatten sich acht Bocholter Vereine und Initiativen für den Heimatpreis 2020 beworben. “Alle Vereine und Initiativen haben sich mit bemerkenswerten Projekten beworben und der Jury ist die Entscheidung daher nicht leichtgefallen”, sagt Dominik Hanning, für die Durchführung des Heimatpreises zuständiger Leiter des Fachbereich Soziales und Mitglied der Jury, “nach langem Abwägen und viel Fürsprache für jedes einzelne Projekt, hat sich am Ende die Jury dann mit deutlicher Mehrheit für das Projekt des Bürgervereins Biemenhorst entschieden.“

Der Bürgerverein hatten sich mit dem vom Verein durchgeführten “Erntedankfest auf Bokelts Platt” beworben. Die Erntedank-Messe und Aufführungen und Lieder auf dem Erntedankfest werden auf Bokelts Platt durchgeführt und gesungen. Seit Ende 2019 bindet der Bürgerverein gezielt auch die Kinder der Kindertageseinrichtung St. Marien mit ein. Der Kita-Chor hat bereits plattdeutsche Lieder eingeübt, die aufgrund der Corona-Pandemie nun erst auf dem Erntedankfest 2021 vorgetragen werden können. In der Bewerbung des Vereins heißt es dazu: “In einigen Familien wird noch ‚platt‘ gesprochen, es wird aber immer weniger und die meisten Kinder können es nicht mehr verstehen oder sprechen. Wir wollen den Kindern ein Stück Tradition und Heimatpflege mit auf dem Weg geben und sie neugierig auf unser ‚Bokeltsen Platt‘ machen. Auch ältere Kinder haben schon großes Interesse gezeigt, sodass wir auf dem Erntedankfest aber auch bei den von uns organisierten ‚Plattdeutschen Abenden‘ ihren Ideen für Geschichten, Witze und Gedichte auf Plattdeutsch Raum geben können.”
“Dieser spezielle Ansatz der Verbindung von heimatlicher Tradition und Heimatsprache, verbunden mit der Weitergabe dieser Elemente schon an die ganz Kleinen und die Art und Weise der Einbindung der Kinder, war letztlich das Zünglein an der Waage für die Jury-Entscheidung”, so Hanning. Und weiter, “Wir werden uns auch in den kommenden drei Jahren beim Land NRW um die Auslobung des Heimatpreises bewerben, sodass sich auch diejenigen Bewerber, die bislang nicht berücksichtigt werden konnten, noch mit guten Erfolgschancen in den kommenden Jahren bewerben können.“

Hintergrund Heimatpreis:
Beim Heimatpreis handelt es um ein Förderprojekt des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW. Ziel des Programms ist es, Menschen für lokale und regionale Besonderheiten zu begeistern, Heimat zu bewahren und gleichzeitig für die Zukunft zu gestalten. Der Heimatpreis des Landes NRW würdigt deshalb vorwiegend ehrenamtliches Engagement und innovative, nachahmenswerte Projekte im Bereich Heimat. Der Heimatpreis wird von 2019 bis 2023 jährlich vergeben vom Land NRW und zudem von den Kreisen und den kreisangehörigen Städten, sofern sie dieses beim Land beantragen.
Gewinner aus Bocholt:
2019: Dorfgemeinschaft Mussum e.V. (Heimatpreis der Stadt Bocholt)
2019: Heimatverein Suderwick e.V. und die Bürgerinitiative Dinxperwick (Heimatpreis des Landes NRW)
2020: Pro Barlo e.V. (Heimatpreis des Kreises Borken)
2020: Bürgerverein Biemenhorst e.V. (Heimatpreis der Stadt Bocholt)

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.