Ich bin Orbis: Elisabeth Schmeinck

Ich bin Orbis: Elisabeth Schmeinck
Info

„Ich bin Elisabeth Schmeinck. Ich arbeite bei der Volkshochschule Bocholt-Rhede-Isselburg. Seit 1993 mache ich Bildungsarbeit. Ich bin Mutter einer erwachsenen Tochter und verheiratet. Außerdem habe ich einige Hobbies: Wassergymnastik, Malen, mit dem Hund laufen und Schreiben. Ich habe zwei Ausbildungen. Ich bin Sozialpädagogin und Arbeitswissenschaftlerin. Hört sich viel an, ist es auch. Ausbildung und Lernen sind mir sehr wichtig.
Orbis ist für mich eine gute Möglichkeit, viele Menschen aus unterschiedlichen Kulturen zusammenzubringen. So können alle voneinander lernen. Man tut auch was Gutes, wenn „Brücken zwischen den Kulturen“ gebaut werden. Jeder Mensch braucht das Gefühl von Zugehörigkeit. Der Mensch möchte willkommen sein. Wünsche, Ziele und Träume sorgen für viele Entwicklungen, wenn man versucht, sie Wirklichkeit werden zu lassen. Im Austausch miteinander können wir vieles bewegen. Experimente wie Orbis benötigen Raum und Menschen, die es sich zutrauen, diese zu realisieren, sowie Förderer.
Integration ist mehr als Sprache. Und mit Orbis können wir alle voneinander lernen.“

Orbis

Über Orbis

Das Projekt Orbis liefert verständliche Informationen in mehreren Sprachen, in denen ein Großteil der in Bocholt lebenden Menschen erreichbar ist. Die Berichte erstellt allein die Projektgruppe. Inhaltlich verantwortlich ist Hans-Jürgen Dickmann, Up'm Höwel 45, 46399 Bocholt, Telefon 02871 3 17 82