Ich bin Orbis: Elisabeth Schmeinck

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

„Ich bin Elisabeth Schmeinck. Ich arbeite bei der Volkshochschule Bocholt-Rhede-Isselburg. Seit 1993 mache ich Bildungsarbeit. Ich bin Mutter einer erwachsenen Tochter und verheiratet. Außerdem habe ich einige Hobbies: Wassergymnastik, Malen, mit dem Hund laufen und Schreiben. Ich habe zwei Ausbildungen. Ich bin Sozialpädagogin und Arbeitswissenschaftlerin. Hört sich viel an, ist es auch. Ausbildung und Lernen sind mir sehr wichtig.
Orbis ist für mich eine gute Möglichkeit, viele Menschen aus unterschiedlichen Kulturen zusammenzubringen. So können alle voneinander lernen. Man tut auch was Gutes, wenn „Brücken zwischen den Kulturen“ gebaut werden. Jeder Mensch braucht das Gefühl von Zugehörigkeit. Der Mensch möchte willkommen sein. Wünsche, Ziele und Träume sorgen für viele Entwicklungen, wenn man versucht, sie Wirklichkeit werden zu lassen. Im Austausch miteinander können wir vieles bewegen. Experimente wie Orbis benötigen Raum und Menschen, die es sich zutrauen, diese zu realisieren, sowie Förderer.
Integration ist mehr als Sprache. Und mit Orbis können wir alle voneinander lernen.“

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp