Dezember 6, 2022

Neues Fahrzeugdesign für alle Bocholter StadtBusse ab 2019

Bocholt. Nachdem die Westfalen Bus GmbH aus Münster Ende Juli dieses Jahres im Rahmen des europaweiten Ausschreibungsverfahren für die Busbetriebsleistung den Zuschlag erhalten hat, ab dem 01.01.2019 den Fahrbe-trieb im Auftrag die StadtBus Bocholt GmbH für zehn Jahre bis zum 31.12.2028 zu erbringen, laufen die Vorberei-tungen für den operativen Betriebsstart derzeit auf Hochtouren. Noch bis zum 31.12.2018 ist für die Erbringung der Fahrleistung weiterhin die SWK Mobil GmbH aus Krefeld beauftragt und wird bis zu diesem Datum den fahrplan-mäßigen Linienverkehr zuverlässig erbringen.
Neue Fahrzeuge und neues Design
Durch die Anforderungen aus der Ausschreibung wird die gesamte Fahrzeugflotte erneuert, so dass im Linienein-satz zunächst insgesamt 8 Neufahrzeuge und weitere 8 „neue gebrauchte Busse“ zum Einsatz kommen werden. Generell erfüllen alle im Regelbetrieb eingesetzten Busse den EURO 6 Abgasstandard als höchsten Standard für Nutzfahrzeuge und tragen daher dazu bei, den Emissionsausstoß der Flotte weiter zu verringern. Diese Busse haben zudem allesamt ein neues Fahrzeugdesign erhalten (siehe Skizze und Fotos anbei), bei dem sich die La-ckierung am veränderten konzernübergreifenden Auftritt der Unternehmen innerhalb der Stadtwerke Bocholt Gruppe orientiert, zu der auch die StadtBus Bocholt GmbH gehört. Besonders auffallend beim neuen Design ist der großflächige „BOH“-Schriftzug auf den Seitenflächen der Busse, welcher neben den neuen BOH-Kennzeichen als neues Erkennungsmerkmal der StadtBusse dienen soll.
Weitere Veränderungen ab 2019
Die Westfalen Bus GmbH arbeitet für einzelne Leistungen mit der Fa. Kraftverkehr Menchen GmbH & Co. KG aus Borken und der Firma Taxi Yöndem aus Bocholt zusammen und wird als große Herausforderung, wie in der Aus-schreibung gefordert, ab dem 1.10.2019 einen modernen, vollelektrisch angetriebenen Bus auf den StadtBus-Li-nien einsetzen.
Sowohl zu diesem Thema als auch zu weiteren Neuerungen, welche ab dem 01.01.2019 gelten (veränderter Fahr-plan und neue Linie C13 als regelmäßig verkehrende Linie ohne Vorbestellung in den Industriepark, Wechsel des Taxiunternehmens beim TaxiBus und Anrufsammeltaxi (AST), kostenfreies WLAN in den meisten Bussen, neues Fahrplanheft, zusätzliche Haltestelle auf der Linie T14) erfolgt jeweils eine gesonderte Presseinformation in den kommenden Tagen.
Was verändert sich nicht?
Für alle Fragen rund um die Bocholter StadtBusse, TaxiBusse und das Anrufsammeltaxi (AST) ist weiterhin die StadtBus Bocholt GmbH mit dem kleinen Team um Geschäftsführer Jens Dörpinghaus und Betriebsleiterin Petra Behrendt zuständig und verantwortlich. Die Mitarbeiterinnen des am zentralen Bustreff gelegenen StadtBusCenters stehen somit weiterhin und unverändert als Ansprechpartner auch für die Belange rund um den ÖPNV für Bocholt und Umgebung zur Verfügung, so dass Fahrgäste kostenlose Fahrplaninfos für Bocholt, das Münster-land und ganz NRW erhalten und selbstverständlich auch Tickets für das Münsterland, den Verkehrsraum Rhein-Ruhr und ganz NRW kaufen können.
Auch bei den entscheidenden Akteuren -den Chauffeuren der StadtBusse- wird es nur wenig Veränderungen geben, da ein Großteil der Fahrerinnen und Fahrer zukünftig für Westfalen Bus oder Fa. Menchen weiterhin auf den Bocholter StadtBus-Linien unterwegs sein wird. Allerdings wird das Fahrpersonal mit dem Betriebsstart zum 01.01.2019 völlig neue und sehr viel modernere Hard- und Software für den Ticketverkauf und die Steuerung des Busses bedienen müssen, so dass gerade in den ersten Tagen im Jahr 2019 trotz vorheriger intensiver Schulung eventuell der Ticketkauf im StadtBus ein wenig mehr Zeit in Anspruch nehmen wird.

Related Posts

  1. Es ist durchaus gut neue Busse zu bekommen, auch aufgrund der Emissionen. Ist es jedoch nicht sinniger, auch Elektrobusse anzuschaffen, um mit gutem Beispiel voran zu gehen und auch etwas für saubere Luft in Bocholt zu unternehmen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News