ROSE investiert eine Million Euro in neue Produktionshalle

ROSE investiert eine Million Euro in neue Produktionshalle
all

Mit dem wachsenden Bedarf nach Qualitätsbikes des Bocholter Herstellers wurden nun auch die Produktionskapazitäten erweitert. Mithilfe einer neu organisierten Logistik sowie einer größeren Fertigung kann die Zahl der Mitarbeiter weiter gesteigert und die Bike-Produktion so angekurbelt werden. In der neuen Fertigungshalle finden bei voller Auslastung bis zu 120 Mitarbeiter Platz. Eine optimierte Logistik und technische Neuheiten vereinfachen Arbeitsprozesse und bieten dem Team Komfort und Abwechslung im Arbeitsalltag.

Nach der Umstellung der Radproduktion von einer individuellen hin zur Serienfertigung musste für den expandierenden Omnichannel-Fahrradhersteller nun eine neue, größere Produktionsfläche her. „Damit kommen wir unserem Ziel immer ein Stück näher, den Bike-Output 2021, sowie in den beiden Folgejahren je um 60 Prozent zu steigern“, sagt Thorsten Heckrath-Rose, Geschäftsführer von Rose Bikes.

Rund eine Million Euro hat ROSE Bikes bereits in die Ausstattung der neuen Produktionshalle gesteckt, um sowohl die Serienfertigung so effizient wie möglich zu gestalten, als auch den Mitarbeitern eine angenehme Arbeitsatmosphäre zu bieten. Investiert wurde vor allem in Belüftung, Beleuchtung, und Produktionsmittel.

About Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.