Januar 27, 2023

Rotes Kreuz im Kreis sagt Danke

Am Sonntag, 5. Dezember, ist Internationaler Tag des Ehrenamtes und das Rote Kreuz sagt allen Ehrenamtlichen Danke! Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sind das Gesicht des Roten Kreuzes. Sie sind immer da, wenn sie gebraucht werden. Das haben unsere Einsätze beispielsweise in der Corona-Pandemie, Flutkatastrophe oder Flüchtlingshilfe bewiesen. Das bekräftigt im DRK-Pressedienst Präsidentin Silke Sommers: Mit Postern und vor allem medial mit dem #ehrenamtverdientrespekt weist das Rote Kreuz auf den Ehrenamtstag hi

Mehr als 1.500 Ehrenamtliche engagieren sich bereits neben Beruf, Studium oder Schule beim Roten Kreuz im Kreis Borken. Es sind Menschen jeden Alters, jeder Hautfarbe und Religion und mit ganz unterschiedlichen Lebensgeschichten. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam: Sie helfen Menschen in Not. Silke Sommers: „Wir sagen unseren vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern danke für das, was sie tagtäglich leisten.“

„Das Ehrenamt muss einen höheren Stellenwert bekommen. Das haben Corona, Flutkatastrophe und Flüchtlingshilfe gezeigt. Unsere Einsätze sind dafür unverzichtbar. Es ist das Miteinander, das uns eint“, so Sommers.

Abgesehen davon helfen Ehrenamtliche, heißt es in der DRK-Mitteilung, aktiv in verschiedenen Bereichen: angefangen exemplarisch bei Sanitätswachdiensten während Großveranstaltungen, bei der Unterstützung von Blutspendeterminen bis hin zur Begleitung junger und älterer Menschen in ihrer Freizeit, bei Spielenachmittagen oder Ausflügen.

Junge Familien zum Beispiel erhalten durch ehrenamtlich Tätige des Roten Kreuzes entlastende Unterstützung im Bereich der Familienpaten und des Projektes wellcome; in den KARO-Kaufhäusern in Borken und Bocholt sind sie hilfreiche Hände. Auch die Jugendarbeit ist beim Roten Kreuz im Kreis Borken stark vertreten. Unter dem Motto „Jugend hilft!“ engagieren sich rund 400 Kinder und Jugendliche bereits ab sechs Jahren im Jugendrotkreuz. In der Migrationsarbeit leisten ebenfalls viele Ehrenamtliche großartige Arbeit.

„Wo auch immer unsere Ehrenamtlichen tätig sind: Die Bereitschaft, sich freiwillig zu engagieren, kann nicht hoch genug geschätzt werden“, betont Silke Sommers für das Rote Kreuz im Kreis Borken.

Quelle: DRK

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News