Vortrag Marketing, PR und Propaganda vom “Dritten Reich” bis in die Gegenwart

Vortrag Marketing, PR und Propaganda vom “Dritten Reich” bis in die Gegenwart
Kurz

Volkshochschule Bocholt-Rhede-Isselburg. Am Donnerstag, 15. April 2021, um 19:30 Uhr wird Prof. Dr. Phil. Thomas Meyer online über Zusammenhänge, Strategien und Konzepte der Meinungsbildung der breiten Masse im Internet sprechen und dabei Bezüge zur Propaganda im “Dritten Reich” ziehen. Ein internetfähiges Endgerät wird benötigt. Die Veranstaltung der VHS Bocholt-Rhede-Isselburg findet online statt.
Fast 80 Prozent aller Deutschen nutzen das Internet Internet und über 60% besitzen ein Smartphone. Die Frage, wie diese digitalen Technologien unsere politische Meinungsbildung und unsere Psychologie beeinflussen, stellt sich nicht erst seit dem Aufkommen radikaler Parteien. Schon die Propaganda des “Dritten Reichs” oder auch des Werbefilms bedient sich zahlreicher Konzepte und Strategien, die bis heute eingesetzt werden und sich unter neuen Vorzeichen in digitalen Medien finden lassen.

In zwei Vorträgen zieht der Referent Prof. Dr. Phil. Thomas Meyer einen historischen Bogen von den Manipulationsmöglichkeiten der Vergangenheit bis in die digitale Gegenwart mit dem jeweiligen Schwerpunkt Körper und Psychologie. Die zweiteilige Reihe beginnt am Donnerstag, den 15. April um 19:30 Uhr mit dem Blick auf die Verführungskraft des Films, ausgehend von der psychologischen Dimension des Körpers zum Volkskörper wird der Bogen bis zum Gesicht gespannt. Als Visitenkarte des Individuums wird das Gesicht im Dritten Reich propagandistisch missbraucht. Bis heute kommt dem Gesicht des Schauspielers oder im Zeichen von Facebook bis hin zum Politik-Star in Wahlwerbespots eine strategische Funktion zu, die weit über das augenscheinliche arische Gesicht hinausreicht.

Am Donnerstag, 22. April, um 19:30 Uhr wird der Fokus des zweiten Teils auf die unscheinbare Manipulation und die Geheimnisse der modernen Wirtschaftspsychologie gelegt. Soziale Medien sind mittlerweile wichtige Kanäle im politischen Wahlkampf. Der Referent geht darauf ein, wie die digitalen Medien die Wählerinnen und Wähler beeinflussen und welche Faktoren eine Rolle spielen, wenn aus einer einfachen Meinung eine Meinung der Masse wird. Ausgehend vom Strukturwandel der Öffentlichkeit nimmt der Beitrag auf der Basis von neueren Erkenntnisse der Wirtschaftspsychologie und des Konsumentenverhaltens die Frage nach neuen Manipulationsmöglichkeiten des Wählers (u.a. Micro Tagging & Chatbots) ins Visier.

Über den Referenten
Prof. Dr. Phil. Thomas Meyer schreibt ein Buch über die Transzendenz des Gesichts im Zeichen des “Dritten Reichs” und lehrt an verschiedenen Hochschulen Medien- und Wirtschaftspsychologie sowie Consumer Behaviour. Die Faszination und Gefahr der Beeinflussung, die Marketing, PR und Propaganda eint, hat das Erkenntnisinteresse des Autors seit seiner frühen Auseinandersetzung mit Film geleitet.
Prof. Dr. Thomas Meyer steht im Anschluss an die Vorträge für Fragen zum Thema online zur Verfügung. Nach der Anmeldung unter www.vhs-bocholt.de erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Link zur Teilnahme per E-Mail.

About Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.