1. FC Bocholt verlängert auch mit Abel und Ferlings

1. FC Bocholt verlängert auch mit Abel und Ferlings
all

Der 1. FC Bocholt hat die Verträge mit zwei weiteren Spielern über die aktuelle Spielzeit hinaus verlängert. Die beiden Mittelfeldspieler Florian Abel (31) und Louis Ferlings (23) unterschrieben am Bocholter Hünting jeweils einen bis 30.06.2022 gültigen, von der Liga unabhängigen Vertrag. Der 1. FC Bocholt belegt aktuell mit sechs Punkten Vorsprung den zum Aufstieg in die Regionalliga berechtigenden ersten Tabellenplatz in der Oberliga Niederrhein.

Stephan Engels, Sportlicher Leiter des 1. FC Bocholt freut sich über den Verbleib von Florian Abels: „Flo ist auf und neben dem Platz ein extrem wichtiger Spieler für unser System. Der Schachzug unseres Trainers, ihn wieder im Zentrum spielen zu lassen, war genau richtig, um Flo zu alter Stärke kommen zu lassen.“ Auch der Mittelfeld-Stratege ist froh, künftig weiter in der Gigaset Arena zu spielen: „Für mich war sehr schnell klar, dass ich meinen Vertrag verlängern werde. Wir haben ein super Team und ich identifiziere mich voll und ganz mit dem Verein und den Ambitionen. Ich kann es kaum abwarten, mit den Jungs wieder auf dem Platz zu stehen, um die erfolgreiche Serie gemeinsam fortzusetzen“

Zur Verlängerung mit Louis Ferlings erklärt Engels: „Louis kam spät dazu, hat jedoch nicht viel Anlaufzeit gebraucht, um bei uns anzukommen. Nachdem er auf dem richtigen Fitnesslevel war, wurde er immer wichtiger für unser Spiel. Wir sind uns sicher, dass wir weiterhin sehr viel Freude an Louis haben werden.“

Louis Ferlings betont, „im letzten Sommer am Hünting super aufgenommen worden“ zu sein. „Ich fühle mich sehr wohl und kann mich zu 100% mit den ehrgeizigen Zielen des Vereins identifizieren. Ich hoffe, dass wir da weitermachen, wo wir vor der Pause aufgehört haben. Ich freue mich auf mehr!“

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.