16 deutsche und niederländische Künstler im Dialog

16 deutsche und niederländische Künstler im Dialog
all

Was geschieht wohl, wenn acht deutsche und acht niederländische Künstler miteinander einen künstlerischen Dialog beginnen? Vom 7. August bis einschl. 27. September kreuzen sich die Wege der Künstlerkollektive Kunstbalkon aus Kassel und der Kunstrijders aus dem Achterhoek in der gemeinsamen Ausstellung Begegnungen/Ontmoetingen. Das deutsche Künstlerkollektiv Kunstbalkon wurde Ende der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts ins Leben gerufen und ist eine der ältesten Produzentengalerien in der Dokumenta-Stadt Kassel. Kunstbalkon betrachtet sich selbst als Forum für bildende Künstler und ebenso als Werkstätte für Konzeptentwicklung. Gemeinsam organisieren die Künstler regelmäßig Ausstellungen in ihren gleichnamigen Räumlichkeiten, aber auch anderswo im In- und Ausland.

(Inter-)Nationaler Austausch ist nämlich ein wertvolles Gut für die Gruppe. Die Kunstrijders sind eine Vereinigung von acht Künstlern aus dem Achterhoek, die gemeinsam Ausstellungen und andere künstlerische Aktivitäten organisieren. Im vergangenen Jahr waren sie intensiv beschäftigt mit dem Umsetzen und der Verwirklichung von Austauschprojekten mit Künstlergruppen in Duisburg, Bocholt und Kassel. So setzen sich die Kunstrijders auf künstlerische Weise ein, Wege zu ebnen und bestehende (Landes-)Grenzen abzubauen. In dieser Ausstellung begegnen sich die Künstler von Kunstbalkon und Kunstrijders einander. In acht niederländisch-deutschen Duos beginnen sie den künstlerischen Dialog. Die zwei Künstlerkollektive setzen sich wie folgt zusammen:

Kunstbalkon Kunstrijders
Jörn Budensheim – Zeichnungen Maarten Becks – Objets Trouvés/Zeichnungen
Margrit Gehrhus – Malereien Maria C. Brouwer – Malereien
Christiane Hamacher – Skulpturen/Malereien Gunter F. Wagner – Skulpturen
Ruth Lahrmann – Skulpturen Piet Post – Holzskulpturen
Maja Oschmann – Chinatusche Bert Taken – Malereien
Judit Rozsas – Malereien Adriaan van Esveld – Holzschnitte/Malereien
Sabine Stange – Fotografie Dinie Wikkerink – Fotografie
Gerhild Werner – Tusche-Zeichnungen Henk Visser – Kollagen

Jeden Freitag, Samstag und Sonntag wird um 14.00 und 15.00 Uhr eine Führung durch die Ausstellung angeboten. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, empfehlen wir eine Reservierung über unsere Website.

Ort: Koppelkerk, Koppelstraat 35, Bredevoort
Dauer der Ausstellung: 7. August bis 27. September
Öffnungszeiten: Freitag – Sonntag 11.00-17.00 Uhr
Eintritt: 6,- € einschl. Tasse Kaffee/Tee
Reservieren: www.koppelkerk.nl <www.koppelkerk.nl/>

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.