August 8, 2022

Bocholt erhält Fördermittel für Bau der ersten Nordring-Spange

Bocholt (PID). Im Rahmen des sog. Frühjahrsempfang der Regionen im Landtag NRW erhielten am Mittwochabend Bocholts Baudezernent Daniel Zöhler und seine Mitarbeiterin Petra Dege aus den Händen von Landesverkehrsminister Hendrik Wüst und Regierungspräsidentin Dorothee Feller einen Bescheid über rd. 1,6 Millionen Euro. Diese Fördermittel dienen dem Bau der Spange zwischen dem Burloer und Barloer Weg, dem ersten Abschnitt des Nordrings.
„Wer Mobilität vor Ort verbessert, stärkt die Kommune und sorgt für eine lebenswerte Heimat“, betonte Wüst bei der Übergabe des Förderbescheides.
Unter dem Titel „Vernetzte Mobilität“ hatten das Landesverkehrsministerium und die Regionen NRW zu diesem Abend eingeladen. In seiner Rede betonte Hendrik Wüst die Bedeutung der Schaffung einer entsprechenden Infrastruktur für alle Verkehrsarten.
Stadtbaurat Daniel Zöhler freut besonders die Erhöhung des Förderanteils durch das Land: „Die Initiative, die Kommunen mit dem erhöhten Fördersatz von 60 % auf 70 % noch stärker zu unterstützen, macht uns die Investition deutlich leichter und hilft uns in der Umsetzung solcher kommunalen Straßenbauprojekte enorm.“
Geplanter Baubeginn ist Frühjahr 2020.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News