Bocholt jetzt mit albanischer Stadt Vlora offiziell befreundet

Bocholt ist jetzt auch offiziell mit der albanischen Stadt Vlora befreundet. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten heute morgen die Bürgermeister Thomas Kerkhoff und Dr. Dritan Leli. Letzterer betonte, wie wichtig solche Symbole gerade in Zeit eines Krieges in Europa seien.

Vlora ist eine Hafenstadt in Südalbanien an der Straße von Otranto, der engsten Stelle der Adria. Mit 79.513 ist sie die drittgrößte Stadt des Landes. Vlora ist flächenmäßig rund fünf Mal größer als Bocholt. Eine neugestaltete 3,5 Kilometer lange Strandpromenade mit zahlreichen Hotels und Restaurants ist das touristische Highlight Vloras. Ein gebirgiges Hinterland mit fast 1.800 Meter hohen Bergen bildet dazu ein Kontrastprogramm. Sonnenanbeter und Wanderer kommen in Vlora voll auf ihre Kosten. Auch Geschichtsinteressierte finden in der Hafenstadt Spuren der Römer und Griechen, zum Biespiel in der mittelalterlichen Stadt Orikum.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News