Bocholter spielt Freundin Lebensgefahr vor / Rettungsdienst unverrichteter Dinge wieder ab

Bocholter spielt Freundin Lebensgefahr vor / Rettungsdienst unverrichteter Dinge wieder ab
all News sl

Bocholt (ots) – Einen schlechten Scherz mit Folgen hat ein 33 Jahre alter Bocholter am Dienstagabend gegen 22 Uhr seiner Freundin gespielt: Er täuschte ihr vor, sich eine lebensgefährliche Flüssigkeit gespritzt zu haben. Die 22-jährige Frau aus Bocholt verständigte den Rettungsdienst. Vor Ort stellte sich das Ganze für die Helfer aber schnell als frei erfunden heraus. Jetzt muss der Mannmit Konsequenzen rechnen – in Form einer Anzeige.