Bocholterin dreht Tanzvideo für Kinder: Wenn aus Vampiren Viren werden…

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

 

Von BIANCA MÜMKEN

Bedingt durch das Coronavirus waren bis vor kurzem Schulen und Kindergärten geschlossen. Wie trotzdem Kontakt zu den Kindern halten? Schulsozialarbeiterin Monika Pacho macht es tänzerisch. Sie entwickelte eine Choreographie zu einem Kinderlied von „Zauberkürbis“.

Zunächst versuchte die Bocholterin es mit Liedern und Tänzen, die die Kinder aus der Schule kannten und liebten. Im Haus aufgenommen, bei YouTube hochgeladen und per WhatsApp verschickt, kamen sie zu den Mädchen und Jungen.

Dazu musste erst die Erlaubnis der Komponisten eingeholt werden. Und dann wurde es unerwartet spannend.
In Kooperation mit Tanja Tahmassebi von “Zauberkürbis”, Komponistin, Texterin, Sängerin und Produzentin von Kinderliedern, wurde kurzerhand der Titel “Vampire” vom Album “Gruselwusel” zum “Virenlied” umgetextet. Anschließend entstand daraus ein Video für Kinder.

,,Die Krise hat viele negative Auswirkungen. Aber manchmal gibt es auch im Schlechten etwas Gutes. In diesem Fall, dass ich eine tolle, engagierte Kinderliedermacherin kennengelernt habe und für sie und alle Kinder diese Choreographie machen durfte”, berichtet Monika Pacho auf Anfrage von Made in Bocholt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ähnliche Beiträge

  1. Als wenn Kinder im Moment nicht schon genug Angst hätten!
    Muss man Ihnen noch zusätzlich Angst machen?
    Wie soll ich meiner Tochter erklären, dass sie nächste Woche angstfrei in die Schule geht?
    Geh nicht raus, schließ Fenster und Türen…( der böse Mann lässt grüßen).

    • Hallo Hugo, meine Tochter verliert ihre Angst, wenn man ihr erklärt, warum bestimmte Dinge so sind, wie sie sind und wie wir damit umgehen wollen. Die Viren sind ja nun mal tatsächlich da draußen und wie es im Lied heißt “Seife und Distanz” und auch der “Mundschutz” sind die Mittel, die wir haben, um das in den Griff zu bekommen. Ich würde da ansonsten nicht zu viel hinein interpretieren. Bleib gesund!

  2. Habemir das Lied gerade angehört und bin sehr begeistert! Aus pädagogischer Sicht halte ich Angst für wichtig, da sie uns hilft vorsichtig zu sein. Eltern ihren Kindern helfen die Ängste zu bewältigen und mit ihnen Stratigien zu finden, dass sie handlungsfähig bleiben. Gerade jetzt ist das sehr wichtig. Ich finde da gibt das Lied vorallem zum Schluss einen wichtigen Hinweis: “wasch dich fix und sie tun dir nix.”
    Sehr aussagekräftig 😃

    • Bianca Mümken says:

      Angst ist ein schlechter Berater. Je früher man die Kinder an die Angst heranführt, desto eher lernen sie damit umzugehen. Abgesehen davon soll das Video den Kindern keine Angst bereiten, sondern lediglich demonstrieren, wie man sich im Bezug auf die “Viren” verhalten sollte. Hände waschen, desunfizieren, Mundschutz tragen etc. Ich halte das Video für sehr sinnvoll.
      Monika Pacho, alles richtig gemacht. 😉

  3. Hallo Hugo,
    ich kann die Angst deiner Tochter gut verstehen, sie ist bestimmt nicht das einzige Kind dem es so geht.
    Es war wohl nicht die Absicht des Videos. Vielleicht hilft dir als Argument, dass manche Dinge Quatsch sind.
    Man soll lüften. Und man soll als Kind draußen rumrennen. Das war nie verboten, nur mit Abstand und Händewaschen.
    Gruß an Deine Tochter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp