August 8, 2022

Infoveranstaltungen für Senioren zu KI-Technologie

Wie kann die Künstliche Intelligenz (KI) unsere Lebensqualität verbessern? Das Projekt „Digitale Souveränität älterer Menschen mit KI-Technologien fördern” beschäftigt sich mit genau dieser Frage. „Zunächst bilden wir Interessierte zu ‚Digi-Kümmererinnen und Kümmerer´ aus, die ihr technisches Wissen anschließend an Bocholter Seniorinnen und Senioren weitergeben sollen“, erläutert Andrea Unland, L-i-A-Geschäftsführerin. „Bocholt hat aus einem bundesweiten Förderprogramm als einzige Kommune in NRW und als eine von 16 Kommunen deutschlandweit 5.000 Euro erhalten. Mit dem Geld konnten wir KI-Technologie wie Smartwatches, digitale Assistenten und tragbare EKGs kaufen.“
In den L-i-A Informationsveranstaltungen soll Seniorinnen und Senioren der Einstieg in die KI-Technik erleichtert werden. Gleichzeitig gibt es Informationen zu Chancen und Risiken der neuen Technologie. Die Veranstaltungen sollen ab Mai an verschiedenen L-i-A-Standorten angeboten werden. Weitere Informationen bei Andrea Unland unter Tel. 02871-21765691 oder online aunland@l-i-a.de <mailto:aunland@l-i-a.de>.

Die Veranstaltungen sind Teil des Projektes „Digitale Souveränität älterer Menschen mit KI-Technologien fördern“, das L-i-A gemeinsam mit der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e.V.) durchführt.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News