Oktober 21, 2021

Jugendliche Randalierer leisten erheblichen Widerstand

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Bocholt (ots) – Am späten Samstagabend randalierten gegen 22.45 Uhr zwei 15- und 16-jährige Jugendliche aus Bocholt auf der Wibbeltstraße. Sie beschädigten dabei mehrere Fahrzeuge und drangsalierten Passanten. Die beiden Jugendlichen konnten trotz Fluchtversuch gestellt werden. Sie folgten den Anweisungen der eingesetzten Beamten nicht, sondern beleidigten diese und griffen sie auch an. Die Beamten mussten Pfefferspray und körperliche Gewalt einsetzen, um sich zu schützen, die beiden Personen zu überwältigen und fesseln zu können. Der 15-Jährige hatte dabei sogar versucht, einem Beamten die Dienstwaffe aus dem Waffenholster zu entreißen. Eine Beamtin erhielt von einem der Täter einen Fußtritt, der eine ambulante Behandlung im Krankenhaus notwendig machte. Die beiden Jugendlichen wurden in Gewahrsam genommen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft entnahm ein Arzt ihnen Blutproben.

- Werbung -

Caritas sucht Pflegekräfte (m/w/d)


WIR PFLEGEN MENSCHLICHKEIT - und das nicht nur im Umgang mit unseren Patientinnen und Patienten, sondern genauso im Umgang miteinander. Das ist Deine Chance auf einen Platz im Team Caritas als Pflegefachkraft (m/w/d). Wir suchen Dich für die Seniorentagespflege in Bocholt, für die Palliativ-Care in Rhede sowie die ambulante Pflege in Bocholt und Rhede mit unterschiedlichem Stundenumfang. Mehr Infos hier

- Werbung -

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp